Unfallversicherung: Wer ist obligatorisch versichert?

Jede in der Schweiz beschäftigte Person ist obligatorisch nach UVG gegen Berufsunfälle und Berufskrankheiten versichert. Sofern sie für mindestens acht Stunden pro Woche beim selben Arbeitgeber beschäftigt ist, ist sie auch gegen Nichtberufsunfälle versichert. 

In der Schweiz beschäftigte Arbeitnehmende sind obligatorisch gegen Unfälle versichert. Dazu gehören auch:

  • Heimarbeitende, 
  • Auszubildende, 
  • Praktikantinnen und Praktikanten, 
  • Volontärinnen und Volontäre,
  • Personen, die in Lehr- und Invalidenwerkstätten tätig sind, 
  • Hausangestellte, 
  • Reinigungspersonal in Privathaushalten.

Grundsätzlich sind auch Arbeitslose obligatorisch versichert.

Wer ist nicht obligatorisch versichert?

Nicht versichert sind nicht erwerbstätige Personen wie:

  • Hausfrauen und -Männer, 
  • Kinder, 
  • Studierende, 
  • Rentnerinnen und Rentner.

Diese Personen müssen sich im Rahmen der obligatorischen Krankenversicherung gegen Unfälle versichern. 

Letzte Änderung 20.08.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Versicherungsaufsicht
Sektion Unfallversicherung, Unfallverhütung und Militärversicherung
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 21 11
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/versicherungen/unfallversicherung/uv-versicherte.html