Unfallversicherung: EESSI

Elektronischer Datenaustausch zwischen den Sozialversicherungsträgern in den EU-Staaten.

Rechtliche Grundlagen von EESSI

Für die EU-Länder gelten seit dem 1. Mai 2010 die neuen Gemeinschaftsverordnungen Verordnung (EG) Nr. 883/2004 und Verordnung (EG) Nr. 987/2009 zur Koordinierung der nationalen Systeme der sozialen Sicherheit. Seit dem 1. April 2012 wendet die Schweiz diese Verordnungen im Rahmen des Anhangs II des Personenfreizügigkeitsabkommens sowie seit dem 1. Januar 2016 im Rahmen der Beziehungen mit den EFTA-Mitgliedern an.

Gemäss diesen Verordnungen müssen die Papierformulare durch ein elektronisches Datenaustauschsystem zwischen den Sozialversicherungsträgern ersetzt werden, dem sogenannten Electronic Exchange of Social Security Information (EESSI). Diese neue Kommunikationsart ist eine grosse Chance für die Modernisierung des Datenaustausches, setzt aber gewisse grundlegende Neuerungen bei der Informationsverarbeitung voraus. Das Datum der effektiven Inbetriebnahme von EESSI ist noch offen.  

Letzte Änderung 11.07.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Versicherungsaufsicht
Sektion Unfallversicherung, Unfallverhütung und Militärversicherung
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 21 11
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/versicherungen/unfallversicherung/internationales/eessi.html