Änderung KVV und KLV betreffend Neuregelung der psychologischen Psychotherapie

Änderung der KVV und KLV betreffend psychologische Psychotherapie.

In seiner Sitzung vom 19. März 2021 hat der Bundesrat entschieden, dass psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten künftig zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung selbständig tätig sein können. Voraussetzung ist eine ärztliche Anordnung. Dadurch erhalten Menschen mit psychischen Problemen einfacher und schneller Zugang zur Psychotherapie. Der Bundesrat hat die entsprechenden Änderungen der Verordnung über die Krankenversicherung beschlossen. Gleichzeitig hat das Eidgenössische Department des Innern die Voraussetzungen zur Kostenübernahme der psychologischen Psychotherapie in der Krankenpflege-Leistungsverordnung verabschiedet. Die Änderungen werden am 1. Juli 2022 in Kraft treten.

Die Vernehmlassungsunterlagen können auch über die Bundeskanzlei bezogen: Abgeschlossene Vernehmlassungen

Letzte Änderung 25.03.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Direktionsbereich Kranken- und Unfallversicherung
Abteilung Leistungen Krankenversicherung
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 469 17 33
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/versicherungen/krankenversicherung/krankenversicherung-revisionsprojekte/aenderungen-psychotherapie-nichtaerztlicheleistungserbringer.html