Reiseimpfungen

Wenn Sie eine Auslandsreise planen, sollten Sie sich mindestens 4 bis 6 Wochen vor Abreise über die erforderlichen Impfungen informieren und sich erkundigen, ob ein Malariaschutz empfohlen wird.

Informieren Sie sich rechtzeitig!

Detaillierte und zielortspezifische Informationen finden Sie auf der Website für reisemedizinische Beratung www.safetravel.ch.

Ein Besuch dieser Website ersetzt jedoch keine Konsultation bei Ihrem Hausarzt, in einem Impfzentrum oder bei einer Spezialistin / einem Spezialisten für Reisemedizin.

Eine Auslandsreise ist eine gute Gelegenheit, den Impfstatus zu überprüfen und aufzufrischen!

Dokumente

Reisemedizin: Impfungen und Malariaschutz bei Auslandreisen (PDF, 263 kB, 15.03.2018)Bull BAG 2017; Nr. 31: 18-46 (Empfehlungen Stand Juli 2017, Aktualisierung März 2018)

Reisemedizin

Factsheet zu Reisemedizin, erarbeitet durch die Eidgenössische Kommission für Impffragen in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Expertenkomitee für Reisemedizin und dem Bundesamt für Gesundheit.

Weiterführende Themen

Reisemedizin

Medizinische Empfehlungen im Hinblick auf eine Auslandsreise sind sehr begehrte Leistungen. Die untenstehenden Dokumente und Links enthalten aktuelle Informationen und unterstützen Sie bei der Beratung von Abreisenden.

Schweizerischer Impfplan

Die Informationen über die in der Schweiz empfohlenen Impfungen sind im Schweizerischen Impfplan enthalten. Ziel ist ein optimaler Impfschutz jeder Einzelperson und der Bevölkerung insgesamt.

Gelbfieber

Gelbfieber ist eine potenziell tödliche Krankheit, die durch Mücken übertragen wird. Weil die Impfung gegen Gelbfieber manchmal obligatorisch ist, soll man sich vor einer Reise informieren.

Bewilligungspflicht für die Gelbfieberimpfung

Nur Ärztinnen und Ärzte, die eine entsprechende Bewilligung des Bundesamts für Gesundheit erhalten haben, können Impfungen gegen Gelbfieber durchführen und eine internationale Impfbescheinigung oder Prophylaxe-Ausweis ausstellen.

Malaria

Malaria ist eine potenziell tödliche, durch Moskitos übertragene Tropenkrankheit. Es ist wichtig sich vor einer Reise in ein Malariagebiet zu informieren, um das Risiko einer Infektion zu verringern.

Letzte Änderung 01.02.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Übertragbare Krankheiten
Sektion Impfempfehlungen und Bekämpfungsmassnahmen
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 463 87 06

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/mensch-gesundheit/uebertragbare-krankheiten/impfungen-prophylaxe/informationen-rund-ums-impfen/reiseimpfungen.html