Impfungen im Fokus

Aktuell stehen folgende Impfungen im Fokus: das Impfen der Eltern zum Schutz Ihres Säuglings, die HPV-Impfung bei Mädchen und Knaben sowie die Impfung gegen die saisonale Grippe und gegen Masern.

Meine Impfung. Dein Schutz.

Bild zu Kampagne Meine Impfung-Dein Schutz_d

"Ein kleiner Piks für mich – ein grosser Schutz für dich"

Mit der Impfung gegen Masern und Keuchhusten schützen Eltern sich und dadurch ihre Säuglinge vor einer möglicherweise folgenschweren Ansteckung. Oft sind es die Eltern, die ihr Kind unwissentlich mit diesen Krankheiten anstecken.

  • Eine Masernimpfung von bisher ungeschützten Erwachsenen wird daher möglichst vor einer Schwangerschaft oder direkt nach der Geburt des Kindes empfohlen.
  • Die Keuchhustenimpfung der Mutter in der Schwangerschaft schützt das Neugeborene sehr wirksam vor einer Erkrankung. Auch der Vater und weitere Kontaktpersonen von Säuglingen sollen sich möglichst vor der Geburt gegen Keuchhusten impfen lassen.

Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV)

Humane Papillomaviren werden sexuell übertragen und sind verantwortlich für die Entstehung von Genitalwarzen und verschiedener Krebserkrankungen im Genital- sowie Hals-Rachenbereich, insbesondere Gebärmutterhalskrebs. Eine Impfung kann vor einer Infektion mit den wichtigsten Virentypen schützen. Die HPV-Impfung wird beiden Geschlechtern zwischen 11 und 26 Jahren empfohlen. Am sinnvollsten ist die HPV-Impfung vor dem ersten Geschlechtsverkehr, idealerweise vor dem 15. Geburtstag, da dann nur 2 statt 3 Impfdosen notwendig sind.

Weitere Informationen zu HPV und der Impfung finden Sie unter folgendem Link.  

Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln

MMR – eine Impfung, zwei Dosen, geschützt vor drei Krankheiten!

Die MMR-Impfung ist wirksam, sicher und verträglich. Sie ist die einzig wirksame Möglichkeit, sich vor den Komplikationen der Masern, Mumps und Röteln zu schützen. Dazu zählen etwa die teils sehr schweren Lungen-, Hoden-, Hirnhaut- und Gehirnentzündungen oder während der Schwangerschaft Schäden beim Neugeborenen.

Zwei Dosen eines kombinierten Impfstoffs gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) bieten einen lebenslangen Schutz. Die erste Dosis wird mit 12, die zweite zwischen 15 und 24 Monaten empfohlen, eine Nachholimpfung ist in jedem Alter möglich und wird allen nicht-immunen, nach 1963 Geborenen empfohlen.

Wenn 95% aller Kinder und jungen Erwachsenen geimpft sind, können Masern und Röteln in der Schweiz eliminiert werden.

Weitere Informationen zu Masern und der Impfung finden Sie unter folgendem Link.   

Impfung gegen die saisonale Grippe (Influenza)

Die "echte" Grippe (= Influenza) führt manchmal zu schweren Komplikationen, vor allem bei Menschen mit einem erhöhten Komplikationsrisiko wie etwa Schwangere, Frühgeborene, Menschen ab 65 Jahren oder mit einer chronischen Krankheit.

Um diese Risikogruppen vor den Komplikationen einer Grippe zu schützen, sollten nicht nur sie sich impfen lassen, sondern auch alle, die in regelmässigem, nahem Kontakt zu ihnen stehen, wie etwa nahe Angehörige und Gesundheitsfachpersonen.

Die Grippeimpfung ist zurzeit die wirksamste, einfachste und kostengünstigste Präventionsmöglichkeit, um sich und zugleich seine Mitmenschen zu schützen.

Ideal dafür ist die Zeit von Mitte Oktober bis Mitte November.

Weitere Informationen zur sasionalen Grippe und der Impfung finden Sie unter folgendem Link

Dokumente

Factsheet Schutz Schwangerschaft

Empfohlene Impfungen für Frauen vor, während und nach der Schwangerschaft

Factsheet Empfohlene Impfungen für Frauen vor, während und nach der Schwangerschaft, erarbeitet durch die Eidgenössische Kommission für Impffragen in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit.

Factsheet Diphterie (für Erwachsene)

Diphtherie, Starrkrampf, Keuchhusten

Factsheet zu Diphtherie, Starrkrampf, Keuchhusten, erarbeitet durch die Eidgenössische Kommission für Impffragen in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit.

Weiterführende Themen

Schweizerischer Impfplan

Die Informationen über die in der Schweiz empfohlenen Impfungen sind im Schweizerischen Impfplan enthalten. Ziel ist ein optimaler Impfschutz jeder Einzelperson und der Bevölkerung insgesamt.

Masern

Eine Masernerkrankung kann in jedem Alter auftreten und manchmal schwerste Komplikationen verursachen. 2 Dosen einer MMR-Impfung schützen ein Leben lang vor den Komplikationen der Masern, Mumps und Röteln.

Keuchhusten

Keuchhusten betrifft Menschen in jedem Alter. Die Impfung schützt Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor dieser Erkrankung und verhindert schwere Verläufe bei Säuglingen.

Saisonale Grippe (Influenza)

Die Grippe ist im Winter eine häufige Infektionskrankheit. Das Risiko einer Erkrankung und von Komplikationen lässt sich durch eine Impfung reduzieren. Empfohlen wird sie für Risikogruppen und deren Kontaktpersonen.

Humane Papillomaviren (HPV)

HPV werden sexuell übertragen und können zu Krebserkrankungen, insbesondere Gebärmutterhalskrebs, führen. Eine Impfung kann vor der Infektion mit wichtigen Virentypen schützen.

Letzte Änderung 03.08.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Übertragbare Krankheiten
Sektion Impfempfehlungen und Bekämpfungsmassnahmen
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 463 87 06

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/mensch-gesundheit/uebertragbare-krankheiten/impfungen-prophylaxe/impfungen-im-fokus.html