Laser und Lasershows

Laserpointer und Showlaser: Gefahren und Schutz

Laserpointer

Laserpointer

In den letzten Jahren sind vermehrt gefährliche Laserpointer in Umlauf gekommen, die zu Augen- und Hautschäden führen können. Besonders über das Internet werden solche Laser, die in Europa und in der Schweiz nicht zugelassen sind, angeboten. Das BAG hat Empfehlungen zu einem sicheren Gebrauch und Erwerb herausgegeben.

Merkblatt: Vorsicht Laserpointer

Lasershows

Lasershow

Um Augenschäden bei Lasershows zu vermeiden, müssen Grenzwerte eingehalten werden. Bisherige Messungen waren aufwendig und nur punktuell, weshalb ein Überschreiten der Grenzwerte bisher kaum nachweisbar war. Mit dem neuen Laser Show Risk Analyzer (LASRA), welche das METAS in Zusammenarbeit mit dem BAG entwickelt hat, erhalten Veranstalter und Behörden ein wichtiges Instrument für die Beurteilung von Lasershows und der Einhaltung der Schall- und Laserverordnung (SLV).

Hinweise für Lasershow-Veranstalter

Schall- und Laserverordnung

Die Schall- und Laserverordnung (SLV) regelt zum Schutz des Publikums den Einsatz von Laser bei Veranstaltungen.

Schall- und Laserverordnung (SLV)

Gesetze

Gesetzgebung Schutz vor Schall und Laser

Die Schall- und Laserverordnung (SLV) legt Grenzwerte und Rahmenbedingungen fest, um gesundheitliche Schäden durch Schall und Laser bei Veranstaltungen zu verhindern.

Letzte Änderung 14.08.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Sektion NIS und Dosimetrie
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz

Tel. +41 58 462 96 14
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/mensch-gesundheit/strahlung-radioaktivitaet-schall/elektromagnetische-felder-emf-uv-laser-licht/laser-und-lasershows.html