Gesundheit im Alter

Ältere Menschen sind verstärkt dem Risiko von Erkrankungen ausgesetzt. Mit der demografischen Alterung nimmt die Bedeutung von Massnahmen zum Erhalt der Gesundheit zu. Das BAG engagiert sich sowohl auf Ebene der Versorgung als auch im Bereich der Prävention. 

Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen

Massnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen zielen auf den Erhalt von Gesundheit und auf die Bewahrung der Autonomie, Lebensqualität sowie auf die Verhinderung von Pflegebedürftigkeit.

Alkohol im Alter

Ältere Menschen reagieren stärker auf Alkohol. Zudem treten im Alter häufiger Krankheiten auf, die Alkohol negativ beeinflusst. Möglich sind auch unerwünschte Wechselwirkungen mit Medikamenten.

Palliative Care

Bund und Kantone haben im Rahmen der Plattform «Dialog In den Jahren 2010 – 2015 hat der Bund die «Nationale Strategie Palliative Care» umgesetzt. In Bereichen wie beispielsweise Versorgung, Bildung oder Sensibilisierung wurden Massnahmen umgesetzt.

Koordinierte Versorgung

Bei der Behandlung und Pflege von Patientinnen und Patienten mit mehreren oder chronischen Erkrankungen besteht Koordinationsbedarf. An der Konferenz Gesundheit2020 wurde deshalb das Projekt «Koordinierte Versorgung» initiiert.

Nationale Demenzstrategie 2014-2019

Die Nationale Demenzstrategie will die Lebensqualität der von Demenz Betroffenen verbessern, Belastungen verringern und die Qualität der Versorgung garantieren. Informieren Sie sich über Themenschwerpunkte und laufende Projekte.

Gesundheitskompetenz

Das BAG setzt sich für die Stärkung der Gesundheitskompetenz und der Selbstverantwortung der Bevölkerung ein. Studienergebnisse zeigen, dass noch viel Potenzial zur Verbesserung vorhanden ist.

Hitzewelle

Hitzewellen können die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Risikopersonen wie ältere Menschen, (chronisch) kranke Personen, schwangere Frauen sowie Kleinkinder sind besonders gefährdet.

Aktionsplan pflegende Angehörige

Der Anteil älterer Menschen in unserem Land nimmt zu. Die Pflege und Betreuung kranker Familienmitglieder durch Angehörige wird künftig wichtiger. Der Bundesrat setzt zu diesem Thema verschiedene Massnahmen um.

Psychische Gesundheit

Das BAG arbeitet für die Förderung der psychischen Gesundheit eng mit den Kantonen zusammen. Informieren Sie sich über die Themenschwerpunkte und die laufenden Projekte.

Patientenrechte

Im Verhältnis zu Ärztin oder Arzt bestehen Rechte und Pflichten. Erfahren Sie hier, welche Rechte Ihnen bei Ärztin und Arzt, im Spital sowie hinsichtlich Patientenverfügung, Organspende und Beratung zustehen.