Nanotechnologie

InfoNano ist die zentrale Informationsdrehscheibe des Bundes zur Nanotechnologie. Sie informiert über Chancen und Risiken von Nanomaterialien, zeigt auf wo Nanomaterialien eingesetzt werden und informiert über die Ziele und den Stand der Umsetzung des Aktionsplans synthetische Nanomaterialien. Wichtige Themen sind Leitfäden zum sicheren Umgang, die Förderung des öffentlichen Dialogs, Forschung und die Anpassung des Rechts.

Carbon Nano Tubes Bundles

Nanomaterialien sind wichtige Bausteine der Nanotechnologie und eröffnen neue Möglichkeiten in den verschiedensten Bereichen des täglichen Lebens. Diese Bausteine, deren Zusammensetzung, Grösse, Form und Oberfläche heutzutage fast beliebig designt werden kann, erlauben neuartige Anwendungen in Medizin und Technik. Durch ihren Einsatz in Kunststoffen kann der Materialverbrauch reduziert und der Energieverbrauch gesenkt werden. In der Medizin erlaubt die Verwendung von nanoskaligen Materialien, Medikamente genauer zu ihrem Wirkungsort zu führen. Dadurch können die Wirkstoffmenge reduziert und Nebenwirkungen minimiert werden. Die Verwendung von Nanomaterialien kann aber auch zu Risiken führen, die bei herkömmlichen Materialien nicht vorhanden sind. Aufgrund der spezifischen Eigenschaften der Nanomaterialien ergeben sich nicht nur neue toxikologische Fragestellungen sondern auch die Frage, ob die bestehenden rechtlichen Bestimmungen ergänzt werden müssen.

Aktionsplan Nanomaterialien

Der Aktionsplan zeigt auf, welche Arbeiten in der Schweiz für einen sicheren Umgang mit Nanomaterialien nötig sind.  

Nano im Alltag

Synthetische Nanomaterialien, Nano-Beschichtungen oder Nanostrukturen ermöglichen neuartige Produkte. Spezielle Datenbanken geben eine Übersicht über die Anwendungsgebiete von Nanomaterialien und über Nanoprodukte, die auf dem Markt sind.  

Dialogforen

Der Dialog ist ein wichtiges Element bei der Entwicklung neuer Technologien. Chancen und Risiken müssen erörtert und Lösungen für einen sicheren und sinnvollen Umgang gefunden werden.

Sicherer Umgang

Der Bund hat eine Reihe von Hilfsmitteln erarbeitet, die Hersteller von Nanomaterialien und Nanoprodukten helfen, sicher mit Nanomaterialien umzugehen.

Wissen

Nanomaterialien haben besonderen Eigenschaften, die für zahlreiche Produkte und Technologien genutzt werden. Die Effekte von Nanomaterialien sind noch nicht alle bekannt. Laufend kommt aber neues Wissen hinzu.

Forschung

Die Entwicklung innovativer Produkte und der Schutz von Umwelt und Gesundheit vor möglichen Gefahren der Nanotechnologie benötigen wissenschaftliche Grundlagen. Der Bund unterstützt hierzu gezielt Forschungsprojekte.

Rechtsetzung und Vollzug

Das heutige Recht im Chemikalien-, Lebensmittel-, Umwelt- und Heilmittelbereich gilt auch für Nanomaterialien. Zurzeit wird geklärt, welche rechtlichen Anpassungen für den Umgang mit Nanomaterialien nötig sind.  

Im Fokus



Herausgeber:
An der Website beteiligt sind die Bundesämter für Gesundheit, für Umwelt und für Landwirtschaft, das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, die Kommission für Technologie und Innovation, Swissmedic und die Staatssekretariate für Wirtschaft sowie für Bildung, Forschung und Innovation.

Letzte Änderung 14.12.2016

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Chemikalien
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 462 96 40

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/mensch-gesundheit/chemikalien/nanotechnologie.html