Aktionspläne Radon

Der Bundesrat hat den Aktionsplan Radon 2021-2030 an seiner Sitzung vom 8. Mai 2020 verabschiedet. Dieser Aktionsplan stellt die Fortführung der Radonschutzstrategie sicher und ist eine Weiterentwicklung des Aktionsplans Radon 2012-2020.

 

Aktionsplan Radon 2021-2030

Der Aktionsplan Radon 2021-2030 vom 8. Mai 2020 kann unter "Dokumente" heruntergeladen werden und beinhaltet die folgenden vier Stossrichtungen:

 
Graf_DE.JPG

Aktionsplan Radon 2012-2020

Der Aktionsplan Radon 2012-2020 kann unter "Dokumente" heruntergeladen werden und beinhaltet sieben Hauptziele:

  • Revision der gesetzlichen Bestimmungen
  • Erweiterung der Kenntnisse zur Radonexposition in Wohnräumen
  • Förderung einer Politik des Radonschutzes im Bausektor
  • Berücksichtigung der Radonproblematik bei der Erarbeitung der Energiesanierungsstrategie
  • Einbezug der Radonproblematik in die Ausbildung von Baufachleuten und Förderung geeigneter Lösungen
  • Vermehrte Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Gesundheitsprobleme im Zusammenhang mit Radon
  • Entwicklung von Programmen zu den wissenschaftlichen und technischen Aspekten

Das BAG hat eine externe Evaluation des Aktionsplans Radon 2012-2020 in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse stehen unter "Weiterführende Themen" zur Verfügung.

 

Weiterführende Themen

Radon

Radon verursacht in der Schweiz 200 bis 300 Todesfälle pro Jahr und ist nach dem Rauchen die wichtigste Ursache für Lungenkrebs. Es ist einfach, bei sich zu Hause die Radonbelastung zu messen.

Evaluationsberichte Chemikaliensicherheit und Strahlenschutz

Hier finden Sie Evaluationsberichte im Bereich Chemikaliensicherheit und Strahlenschutz.

Letzte Änderung 07.05.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Sektion Radiologische Risiken
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 464 68 80
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/politische-auftraege-und-aktionsplaene/radonaktionsplan.html