Netzwerk Psychische Gesundheit (NGP)

Das Netzwerk Psychische Gesundheit dient der Vernetzung der Akteure im Bereich Psychische Gesundheit in der Schweiz.

Das Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz NPG wurde 2011 mit einem Zusammenarbeitsvertrag zwischen den Trägerorganisationen BAG, BSV, SECO, GDK und Gesundheitsförderung Schweiz gegründet. Das Netzwerk dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch.

Koordinationsstelle für Vernetzung und Wissensaustausch

Für die Vernetzung der Akteure und den Wissensaustausch wurde eine Koordinationsstelle geschaffen, welche bei der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz angesiedelt ist.
Das Netzwerk soll den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen Akteuren im Bereich Psychische Gesundheit ermöglichen und die Mitglieder vernetzen. Durch Nutzung von Synergien werden die Programme und Massnahmen der Netzwerkmitglieder unterstützt und ihre Wirksamkeit und/oder Effizienz erhöht. Zusätzlich wird eine zentrale Wissensbasis aufgebaut und zur Nutzung bereitgestellt. Damit können Grundlagen sowie Beispiele nachweislich erfolgreicher Interventionen (Modelle guter Praxis) bekannt gemacht werden.

Bündnis gegen Depression

Das Aktionsprogramm zur Früherkennung und Behandlungsoptimierung von Depressionen «Bündnis gegen Depression BgD» ist seit Dezember 2011 in das Netzwerk Psychische Gesundheit integriert. Das BAG hat die Nutzungsrechte für das Konzept und die lizenzierten Materialien des BgD in Deutschland erworben. Diese werden unentgeltlich an interessierte kantonale und regionale Bündnispartner in der Schweiz abgegeben (mittels schriftlicher Vereinbarung).

Letzte Änderung 29.07.2020

Zum Seitenanfang

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/politische-auftraege-und-aktionsplaene/politische-auftraege-im-bereich-psychische-gesundheit/dialogbericht-psychische-Gesundheit/netzwerk-psychische-gesundheit-ngp.html