Kampagne «Reden kann retten»

Die nationale Suizidpräventionskampagne «Reden kann retten» wurde von der SBB und dem Kanton Zürich lanciert und 2016 bis 2018 durchgeführt. Dabei entstand die dreisprachige Webseite «reden-kann-retten.ch». Diese liefert hilfreiche Informationen und Kontakte für Personen mit Suizidgedanken sowie Personen, die sich um jemanden sorgen.

Zusammenfassung

Die Webseite «reden-kann-retten.ch» spricht sowohl Erwachsene als auch Jugendliche an. Suizidgefährdete Personen und Personen, die sich um jemanden sorgen, werden ermuntert, über Suizidgedanken zu sprechen und Hilfsangebote zu nutzen. Sie finden auf dieser Webseite allgemeine Informationen zu Suizidalität, Gesprächstipps und Adressen für den Notfall. Wichtig sind die Hotlines 143 (die Dargebotene Hand) und 147 (Pro Juventute). Im Mittelpunkt stehen drei Filme von Menschen, die einen Suizidversuch / eine suizidale Krise dank der Mithilfe aus ihrem Umfeld überlebt haben. Ziel der Webseite ist es, die Bevölkerung zu sensibilisieren und das Thema Suizid zu enttabuisieren. Das Bundesamt für Gesundheit BAG hat sich konzeptuell an der Erarbeitung der Kampagne beteiligt. Nach Abschluss der Kampagne übernahm das BAG 2019 die Webseite, damit all die wertvollen Informationen und Kontakte zugänglich bleiben. Das BAG betreibt die Webseite in Zusammenarbeit mit Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich (www.suizidprävention-zh.ch).

Steckbrief

bag-logo

Name des Anbieters

BAG sowie Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich

Link auf Angebot

Ziel der Massnahme

  • Sensibilisieren und informieren
  • Einfacher Zugang zu Hilfe gewähren

Art der Massnahme

  • Broschüre/Flyer/Website
  • Kampagne/Aktion/Event  

Nutzende der Massnahme

  • Gesamtbevölkerung
  • Personen mit erhöhtem Suizidrisiko
  • Umfeld von Personen mit erhöhtem Suizidrisiko

Alter der Zielgruppe(n)

  • Alle Altersgruppen

Interventionsbereich

  • Allgemeine Öffentlichkeit
  • Medien/Internet

Region

  • Gesamtschweiz

Sprachen

  • Deutsch, Französisch & Italienisch

Laufzeit

2016 bis Ende 2018

Steckbrief

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsstrategien
Sektion Nationale Gesundheitspolitik
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 30 11
E-Mail

Letzte Änderung 10.09.2018

Zum Seitenanfang