Handlungsfeld Monitoring (M)

Daten im Bereich der healthcare-assoziierten Infektionen (HAI) systematisch erfassen und analysieren: Mit dem Handlungsfeld Monitoring soll dies gängige Praxis werden. Ebenso wichtig ist es, die Daten zielgerichtet auszuwerten und so den Prozess zur stetigen Verbesserung in den Institutionen voranzutreiben.

Strategisches Ziel

Ein nationales System zum Monitoring von healthcare-assoziierten Infektionen (HAI) und deren Einflussfaktoren (Strukturen und Prozesse) ist aufgebaut und wird betrieben. Die Daten und Analysen zu HAI stehen zeitnah, bedarfs- und zielgruppengerecht aufgearbeitet zur Verfügung. Die Schweiz verfügt über einen hohen Wissensstand bezüglich der Epidemiologie von potenziell gefährlichen Erregern, die HAI verursachen können.

Schlüsselmassnahmen

Nationales Monitoringsystem aufbauen und betreiben (M-1)

Akteure in Spitälern und Pflegeheimen sind zu stärken und adäquat weiterzubilden. Das Monitoring soll in ausreichender Qualität durchgeführt werden.

Daten zielgerichtet auswerten und die Analysen zeitnah, bedarfs- und zielgruppengerecht zur Verfügung stellen (M-2)

Relevante Beobachtungen werden nach definierten Kriterien regelmässig ausgewertet. Die Verwendung der Daten folgt dabei den Empfehlungen der dafür zuständigen Fachexpertinnen und Fachexperten. Mitarbeitende erhalten direkte Rückmeldungen dazu, wie gut sie Hygienemassnahmen befolgen. Gesundheitseinrichtungen legen die Ergebnisse ihrer Arbeit in einem Public Reporting offen und führen ein Benchmarking ein, das Qualitätsvergleiche zwischen Abteilungen, aber auch mit anderen Betrieben erlaubt.

Früherkennung verstärken (M-3)

Die Strategie NOSO schafft die notwendigen Voraussetzungen, um drohende Ausbrüche von HAI frühzeitig zu erkennen und die Ausbreitung der Erreger einzudämmen. Meldethemen und ­fristen werden festgelegt und gesetzlich verankert und Früherkennungssysteme in den Institutionen verstärkt.

Letzte Änderung 31.10.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Übertragbare Krankheiten
Sektion Infektionskontrolle und Impfprogramme
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 87 06
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/strategie-noso--spital--und-pflegeheiminfektionen/ueber-die-strategie/handlungsfeld-monitoring.html