Wissen

Wissen

September 2020 – In dieser Rubrik weisen wir auf relevante Studien oder anderes Wissenswertes hin.

Nationaler Gesundheitsbericht 2020

Mit zwölf Kapiteln gibt der neue Bericht des Nationalen Gesundheitsobservatoriums OBSAN Auskunft über die Gesundheit der jungen Generation. Zwei von zehn Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen leben entweder mit einem chronischen Gesundheitsrisiko oder mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung. Rund neun von zehn Kindern und Jugendlichen in der Schweiz fühlen sich gesundheitlich gut oder sehr gut. Handlungsbedarf besteht laut Bericht hauptsächlich beim Füllen von Datenlücken.

www.gesundheitsbericht.ch


HBSC-Studie: Bildschirmgebrauch von Schülerinnen und Schülern

Bildschirm-Nutzung gehört für die 11- bis 15-jährigen Schülerinnen und Schüler zum Alltag. Während Schultagen verbringen sie täglich durchschnittlich 4.5 Stunden am Bildschirm, an Wochenenden rund acht Stunden. Rund vier Prozent weisen eine problematische Nutzung sozialer Netzwerke auf.

Mehr erfahren über die HBSC-Studie zum Bildschirmgebrauch von Schülerinnen und Schülern


Neues Faktenblatt: Europäische Gesetzgebungen zum Umgang mit Tabak – 2020

Die Gesetzgebungen zum Tabakkonsum entwickeln sich in Europa rasch weiter. Sehr viele Länder haben restriktive Massnahmen bezüglich Tabakaussenwerbung, Werbung in den Printmedien, Sponsoring, Abgabe an Minderjährige oder Passivrauchen eingeführt. Zudem gibt es weitere, weniger verbreitete Gesetzgebungen. Darunter fallen Werbebeschränkungen an der Verkaufsstelle, Regelungen zur Sichtbarkeit der Produkte, neutralen Verpackungen oder zum Konsum im Auto in Anwesenheit von Kindern. Unser neues Faktenblatt zeigt den Stand der Dinge im Mai 2020:

Zum Faktenblatt über die Europäische Gesetzgebung zum Umgang mit Tabak



Job-Stress-Index 2020

Vor allem junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren haben zunehmend zu wenig Ressourcen, um mit dem Druck am Arbeitsplatz umzugehen. Total leiden drei von zehn Erwerbstätigen unter Stress. Davon fühlen sich mehr als die Hälfte emotional erschöpft.

Der Job-Stress-Index von Gesundheitsförderung Schweiz zeigt, dass mit der Beschleunigung in der Arbeitswelt auch weitere Belastungen immer mehr zunehmen.

Zur Medienmitteilung

Zur Studie «Job-Stress-Index»


Anteil der Übergewichtigen in der Bevölkerung hat sich stabilisiert

Daten aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung zeigen: Übergewicht hat seit den 1990er Jahre stark zugenommen, der Anteil an Übergewichtigen in der Bevölkerung hat sich in den letzten Jahren stabilisiert. 2017 waren in der Schweiz 11% der Bevölkerung von Adipositas, d.h. übermässigem Übergewicht, und weitere 31% von Übergewicht betroffen. Alter, Geschlecht und Bildung beeinflussen massgeblich ein zu hohes Körpergewicht.

Zu den Zahlen zu Übergewicht und Adipositas


Letzte Änderung 15.09.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Prävention nichtübertragbarer Krankheiten
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 88 24
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/strategie-nicht-uebertragbare-krankheiten/newsletter-ncd/einzelberichte/forschung-newsletter-13-2020.html