Erarbeitung des Folgeprogramms

Aufgrund der Covid-19 Pandemie musste die Erarbeitung des Folgeprogramms unterbrochen werden. Sie wurde Ende 2021 wiederaufgenommen. Nach einer gemeinsamen Erarbeitungsphase durch das BAG und die externen Akteure, ist Anfang 2023 eine breite Konsultation geplant.

Erarbeitung des Folgeprogramms

Das aktuelle Programm HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (NPHS) sollte ursprünglich Ende des Jahres 2021 durch ein neues Programm ersetzt werden. Aufgrund der Covid-19 Pandemie mussten jedoch die Arbeiten am Folgeprogramm unterbrochen werden und das NPHS wurde bis 2024 verlängert. Ende des Jahres 2021 konnte die Erarbeitung des Folgeprogramms wiederaufgenommen werden.

Der Programmerarbeitungsprozess wird im engen Austausch mit den Akteuren gestaltet. Dazu fanden bereits im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2019 zwei Stakeholder-Workshops statt. In diesen Workshops wurden gemeinsam mit den Stakeholdern Vorschläge für die Kernelemente des zukünftigen Programms entwickelt.

Aufbauend auf den Ergebnissen der Workshops hat das BAG ein Strategiegerüst erarbeitet, welches bis zum Sommer 2022 vertieft mit den Stakeholdern diskutiert wird. Das Programmdokument soll bis Ende des Jahres 2022 erarbeitet werden.  Voraussichtlich Anfang des Jahres 2023 erhalten interessierte Stakeholder die Gelegenheit, sich im Rahmen einer Konsultation zu diesem Programmdokument zu äussern. Damit die Umsetzung des Folgeprogramms ab 2024 beginnen kann, ist dessen Verabschiedung durch den Bundesrat vor Ende 2023 vorgesehen.

Ein Informationsanlass über den weiteren geplanten Prozess fand am 10. März 2022 statt.

Letzte Änderung 16.03.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Übertragbare Krankheiten
Sektion Prävention & Promotion
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 87 06
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

HIV&STI-Newsletter abonnieren

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/nationales-programm-hiv-und-andere-sexuell-uebertragbare-infektionen/erarbeitung-nachfolgeprogramm.html