Austausch: Braucht es neue Plattformen?

Für eine erfolgreiche Umsetzung der NSI ist ein guter Austausch zwischen den involvierten Akteuren zentral. Mit einer Umfrage liess das BAG ermitteln, ob das heutige Angebot an Austauschplattformen die Bedürfnisse der Akteure abdeckt.

Illustration Austauschplattformen

Für die Studie wurden kantonsärztliche Dienste und Berufsorganisationen von medizinischen und nicht-medizinischen Gesundheitsfachpersonen befragt. Es wurde unter anderem untersucht, wer jeweils Zugang zu den bestehenden Plattformen wie Tagungen, Websites, Newsletter etc. hat, und ob es sinnvoll ist, zusätzliche interprofessionelle, intraprofessionelle oder interkantonale Austauschgefässe zu schaffen.

Empfehlungen

Das Ergebnis: Um die Zusammenarbeit zum Thema Impfen zu fördern, ist es laut Aussagen der Akteure nicht notwendig, neue Austauschplattformen ins Leben zu rufen. Bestehende Angebote könnten jedoch noch optimiert und ausgebaut werden, um die Umsetzung der NSI zu unterstützen.

Der Schlussbericht der Studie kommt zu vier Hauptempfehlungen:

  • Das Potenzial der bestehenden Austauschgefässe soll künftig besser ausgeschöpft werden, beispielsweise indem das Thema «Impfen» bei Tagungen oder in Arbeitsgruppen von Berufsorganisationen vermehrt traktandiert wird.
  • Austauschplattformen sollen nach Möglichkeit interprofessionell ausgerichtet werden.
  • Zusätzlich empfehlen die Verfasserinnen und Verfasser der Studie, dass das BAG, die Kantone und die Berufsorganisationen Initiativen an der Basis besondere Beachtung schenken und diese gezielt fördern sollten, denn Austausch lässt sich nicht verordnen, sondern funktioniert nur, wenn bei den Betroffenen Interesse und Bedarf vorhanden sind.
  • Zudem sollen gelungene Beispiele von interprofessionellen Austauschplattformen aus einzelnen Kantonen schweizweit bekannt gemacht werden. Der Grund: Die Interviews der Studie machten deutlich, dass sich die verschiedenen Akteursgruppen bisher wenig zum Thema Impfen austauschen.

Weiterführende Themen

Massnahmenpaket «Austausch»

Ausgehend von einer Ist- und Bedürfnisanalyse sollen geeignete Formen des Austausches erkannt oder geschaffen werden, in denen praktische Erfahrungen und «best practice»-Beispiele geteilt werden können.

Letzte Änderung 05.11.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Übertragbare Krankheiten
Sektion Infektionskontrolle und Impfprogramm
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 87 06
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/nationale-strategie-impfungen-nsi/aktuelles-zur-nationalen-strategie-impfungen-nsi/austausch-braucht-es-neue-plattformen.html