Telefondolmetschen

Unterstützt durch das BAG bot AOZ Medios in der Schweiz acht Jahre lang einen nationalen Telefondolmetschdienst an. Seit April 2019 wird dieser durch regionale Angebote ersetzt.

Der Entscheid zugunsten einer Neuausrichtung des Telefondolmetschens wurde durch das BAG und AOZ gemeinsam getroffen. Er basiert auf einem Bericht, der die bisherigen Erfahrungen mit dem Telefondolmetschen resümiert und Optionen für die Zukunft darstellt (Bericht Nationaler Telefondolmetschdienst 2011-2017: siehe unten in der Infobox).

Dieser Bericht kommt zum Schluss, dass das Telefondolmetschen in der Schweiz ein Nischenprodukt geblieben ist, das mehrheitlich in Ergänzung zum Vor-Ort-Dolmetschen eingesetzt wird. Daher lässt sich das Telefondolmetschen kostengünstiger betreiben, wenn es nicht mehr als für sich stehendes, nationales Angebot konzipiert ist, sondern von regional tätigen Vermittlungsstellen in Kombination mit anderen Dolmetschmethoden angeboten wird.

Sprachregionale Angebote

AOZ betreibt weiterhin einen Telefondolmetschdienst für die Deutschschweiz. Für die Romandie und die italienische Schweiz stehen sprachregionale Angebote zur Verfügung. Weitere Informationen zu den regionalen Angeboten finden Sie auf der Webseite von INTERPRET:
Die regionalen Vermittlungsstellen

Letzte Änderung 31.03.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsstrategien
Sektion Gesundheitliche Chancengleichheit
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 74 17
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/gesundheitliche-chancengleichheit/interkulturelles-dolmetschen/nationaler-telefondolmetschdienst.html