Wissensgrundlagen zum Dolmetschen

Das BAG erarbeitet und publiziert zusätzliches Wissen zum Thema Dolmetschen im Gesundheitswesen. Forschungsergebnisse, Literatur-Reviews und Empfehlungen sollen dazu beitragen, diese Dienstleistung optimal bereitzustellen und zu nutzen.

Herausforderungen in der Praxis

Verschiedene Studien beleuchten, wie dank interkulturellem Dolmetschen die Verständigung und damit auch die Qualität der Versorgung verbessert werden kann:  

Finanzierung des interkulturellen Dolmetschens

Die Kantone regeln die Finanzierung des interkulturellen Dolmetschens bei medizinischen Behandlungen unterschiedlich. Hier finden Sie Studien, Stellungnahmen und aktuelle Empfehlungen zur Finanzierung des Dolmetschens:

Gebärdensprachdolmetschen

Professionelle Gebärdensprachdolmetschende sind erforderlich, um sich mit gehörlosen oder hörgeschädigten Patientinnen und Patienten zu verständigen. Diese sind somit in der Lage, die Gesundheitsfachpersonen korrekt über ihre Beschwerden und Anliegen zu informieren und können im Gegenzug vollständig über Diagnose und Behandlung aufgeklärt werden.

Hier finden Sie Empfehlungen zur Finanzierung des Gebärdensprachdolmetschens im Gesundheitswesen:

Nutzen des Dolmetschens

Durch das interkulturelle Dolmetschen entstehen kurzfristig zusätzliche Kosten. Gesamtgesellschaftlich und längerfristig betrachtet, lohnt sich jedoch diese Investition:

Weitere Wissensgrundlagen

Letzte Änderung 06.04.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsstrategien
Sektion Gesundheitliche Chancengleichheit
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 30 11
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/gesundheitliche-chancengleichheit/interkulturelles-dolmetschen/Wissensgrundlagen-interkulturelles-Dolmetschen.html