Wissensgrundlagen interkulturelles Dolmetschen

Das BAG erarbeitet und publiziert zum Thema interkulturelles Dolmetschen zusätzliches Wissen. Forschungsergebnisse, Literatur-Reviews, Rechtsgutachten und Empfehlungen sollen dazu beitragen, diese Dienstleistung optimal bereitzustellen und zu nutzen. 

Finanzierung des interkulturellen Dolmetschens

Je mehr die Nutzung und Verankerung des Angebots von interkulturell Dolmetschenden (vor Ort oder per Telefon) zunimmt, desto schwieriger wird es für die Leistungserbringer im Gesundheitswesen, diese Kosten selbst zu übernehmen. Die Kantone regeln die Finanzierung des interkulturellen Dolmetschens bei medizinischen Behandlungen unterschiedlich. Einige haben im Rahmen von Leistungsvereinbarungen mit Universitäts- oder Kantonsspitälern Abgeltungen dafür vorgesehen.

Die «Empfehlungen zur Wirtschaftlichkeitsprüfung: Ermittlung der effizienten Spitäler nach Art. 49 Abs. 1 KVG», welche die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) im März 2018 publizierte, betreffen auch die Finanzierung des interkulturellen Dolmetschens (Seite 9). Die GDK empfiehlt, die Kosten für Übersetzung- und Dolmetscherdienste, die zur Durchführung einer zweckmässigen Behandlung erforderlich sind, im stationären Bereich in den Spitälern den OKP-pflichtigen Leistungen zuzurechnen und somit in die Berechnung der Fallpauschalen einfliessen zu lassen. (Weitere Informationen: siehe aktuelles Faktenblatt.) Im ambulanten Bereich, der von den Kantonen nicht mitfinanziert wird, bleibt die Finanzierung des Dolmetschens weiterhin ein Problem, da die geltende Tarifstruktur keine entsprechende Tarifposition vorsieht.

Aktuelles Faktenblatt zur Finanzierung

In der obenstehenden Rubrik (> Finanzierung des interkulturellen Dometschens) finden Sie die folgenden Dokumente:

  • Aktuelles Faktenblatt: Finanzierung des interkulturellen Dolmetschens durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung OKP (2019)
  • Empfehlungen der Swiss Hospitals for Equity zum interkulturellen Dolmetschen (2016)
  • Umfrage des BAG, wie Schweizer Spitäler das Dolmetschen regeln und finanzieren (2013).
  • Empfehlung der GDK an die Kantone, qualifizierte Dolmetschdienstleistungen in die Leistungsverträge mit den Spitälern aufzunehmen (2010).
  • Das Gutachten «Übersetzen im Gesundheitsbereich: Ansprüche und Kostentragung» (2008)
  • Empfehlungen einer Expertengruppe zur Finanzierung von Dolmetschleistungen für Akteure im Gesundheitswesen (2008).

Weitere Wissensgrundlagen zum Dolmetschen

Letzte Änderung 29.03.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsstrategien
Sektion Gesundheitliche Chancengleichheit
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 74 17
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/gesundheitliche-chancengleichheit/interkulturelles-dolmetschen/Wissensgrundlagen-interkulturelles-Dolmetschen.html