Gesundheitskompetenz

Wir setzen uns dafür ein, die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu erforschen und zu stärken. Die Ergebnisse des Health Literacy Survey Schweiz 2019-21 wurden im September 2021 präsentiert. Bereits verfügbar ist auch die zweite Europäische Studie zur Gesundheitskompetenz (HLS19).

Gesundheitskompetenz ist die Fähigkeit des Einzelnen, im täglichen Leben Entscheidungen zu treffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Sie muss durch geeignete Rahmenbedingungen gefördert werden. Die Stärkung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung ist ein Ziel der bundesrätlichen Strategie Gesundheit2030. Dank Optimierung der Bevölkerungsinformation sollen sich die Menschen effizienter im Gesundheitssystem bewegen, Krankheiten besser vorbeugen und mit ihrer Gesundheit sorgsamer umgehen können.

Benachteiligte leben weniger gesund

Zehn Jahre nach der ersten Studie (HLS-EU) liegen nun die Ergebnisse der zweiten Europäischen Studie zur Gesundheitskompetenz (HLS19) vor. Sie beruht auf Befragungen in siebzehn Ländern der WHO-Region Europa.

Health Literacy Survey Schweiz 2019-21

Die Schweiz beteiligte sich mit einer Befragung zur Gesundheitskompetenz ihrer Bevölkerung an dieser internationalen Erhebung, die gleichzeitig in anderen Ländern der WHO-Region Europa stattfand. Die Ergebnisse wurden in Form eines nationalen Berichts veröffentlicht. Sie sollen auch als Basis für zukünftige Massnahmen in der Schweiz dienen.

Gesundheitskompetenz und Covid-19-Pandemie

Neben Erhebungen zur Gesundheitskompetenz im Allgemeinen, ermitteln das BAG und Partnerorganisationen auch die Corona-bezogene Gesundheitskompetenz der Gesamtbevölkerung sowie der Migrantinnen und Migranten in der Schweiz.

Ältere Studien zur Gesundheitskompetenz

Die Ergebnisse der repräsentativen «Erhebung Gesundheitskompetenz» von 2015 und weitere Informationen finden Sie untenstehend in der Infobox, in der Rubrik Dokumente.

Weiterführende Themen

Gesundheitliche Chancengleichheit

Unser Gesundheitssystem muss für alle zugänglich sein - unabhängig von Sprache, Herkunft, sozialem Status und Bildungsniveau.

Nationale Strategie Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (NCD-Strategie)

Ein gesunder Lebensstil kann nichtübertragbare Erkrankungen vermeiden oder ihre Folgen lindern. Darauf basiert unsere Präventionsstrategie.

Letzte Änderung 21.02.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Direktionsbereich Prävention und Gesundheitsversorgung
Abteilung Gesundheitsstrategien
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 30 11
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitspolitik/gesundheitskompetenz.html