Forum Medizinische Grundversorgung

Die Verfassung schreibt eine ausreichende, allen zugängliche medizinische Grundversorgung vor. Dazu braucht es einen Austausch zwischen Bund, Kantonen und Leistungserbringern. Das Forum medizinische Grundversorgung übernimmt diese Aufgabe.

Ausgangslage und Zielsetzung

Der Verfassungsartikel 117a zur medizinischen Grundversorgung verpflichtet Bund und Kantone, für eine ausreichende, allen zugängliche, medizinische Grundversorgung von hoher Qualität zu sorgen.

Zu diesem Zweck hat der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) im Herbst 2015 das Forum medizinische Grundversorgung lanciert. Das Ziel des Forums ist es, dass sich Bund, Kantone und die massgeblichen Vertreterinnen und Vertreter der medizinischen Grundversorgung regelmässig austauschen können, um den vielfältigen Herausforderungen der medizinischen Gesundheitsversorgung zu begegnen.

Ziel und Trägerschaft

Das Forum bezieht eine breite Gruppe von Stakeholdern mit ein. Ziel ist es,

  • anstehende Probleme offen zu debattieren;
  • Handlungsbedarf zu klären und bestehende politische Dossiers zu begleiten;
  • gemeinsam Lösungen oder Lösungswege zu entwickeln;
  • Handlungsfelder zu priorisieren;
  • Themen der medizinischen Grundversorgung politisch zeitnah zu thematisieren;
  • neue Ideen voranzutreiben;
  • tragfähige Absprachen zwischen den involvierten Partnern zu ermöglichen;
  • die Koordination von Initiativen unterschiedlicher Protagonisten im Bereich der medizinischen Grundversorgung zu erleichtern;
  • allfällige Aufträge an die Verwaltung und die teilnehmenden Partner gemeinsam zu klären und zu terminieren.

Das Forum wurde von 2015 bis 2018 vom eidgenössischen Departement des Innern (Bund) und der Schweizerischen Gesundheitsdirektorenkonferenz (Kantone) gemeinsam getragen. Seit 2019 wird es vom BAG geleitet. Es setzt sich aus 22 Organisationen zusammen, welche sich unter anderem mit Fragen der medizinischen Grundversorgung befassen.

Seit Anfang 2017 unterstützt eine inzwischen siebenköpfige Kerngruppe die inhaltliche Vorbereitung der Foren.

Bisherige Arbeiten des Forums

Das Forum hat bisher dreimal zu folgenden Schwerpunktthemen stattgefunden:

Weitere Schritte

September 2019: Komplexpauschalen im schweizerischen Gesundheitssystem

Das vierte Forum findet am 20. September 2019 statt und wird unter anderem die Thematik der Komplexpauschalen und mögliche Umsetzungsoptionen in der Schweiz diskutieren.

Dokumente

Stärkung der Koordination und der Interprofessionalität in bestehenden Abgeltungssystemen

Die Studie liefert einen Überblick über jene Abgeltungssysteme, welche die Koordination der Leistungserbringung und die interprofessionelle Arbeitsweise positiv beeinflussen. Nebst einer Literaturrecherche stellt der Bericht verschiedene Fallstudien aus diversen Ländern vor. Zudem beurteilt er das Schweizer Abgeltungssystem im Hinblick auf dessen Eignung zur Bewältigung künftiger Herausforderungen. Basierend auf den Erkenntnissen der Literaturrecherche und der Analyse der Fallstudien formuliert der Bericht konkrete Handlungsempfehlungen.


Komplexpauschalen in der Schweiz
Umsetzbarkeit integraler Vergütungssysteme im Schweizer Gesundheitswesen


Trägerschaft, Partnerorganisationen und Kerngruppe:


Grundlagendokument:

Weiterführende Themen

Medizinische Grundversorgung

Bund und Kantone sorgen für eine ausreichende, allen zugängliche medizinische Grundversorgung von hoher Qualität.
Zentral dafür ist die enge und gut abgestimmte Zusammenarbeit verschiedener Gesundheitsberufe.

Koordinierte Versorgung

Bei der Behandlung und Pflege von Patientinnen und Patienten mit mehreren oder chronischen Erkrankungen besteht Koordinationsbedarf. An der Konferenz Gesundheit2020 wurde deshalb das Projekt «Koordinierte Versorgung» initiiert.

Förderprogramm «Interprofessionalität im Gesundheitswesen»

Mit dem Förderprogramm soll die Interprofessionalität im Gesundheitswesen gestärkt werden. Dies soll u.a. zu einer erhöhten Effizienz beitragen.

Strategie gegen den Ärztemangel

Mehr Ärztinnen und Ärzte aus- und diese bedarfsgerecht weiterbilden: mit diesen und weiteren Massnahmen will der Bundesrat dem prognostizierten Engpass in der medizinischen Versorgung entgegentreten.

Letzte Änderung 18.11.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsberufe
Sektion Weiterentwicklung Gesundheitsberufe
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 74 17
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitspolitik/Forum-Medizinische-Grundversorgung.html