Kampagnen

Das BAG setzt sich aktiv für die Gesundheit der Menschen in der Schweiz ein und fördert eine gesunde Lebensweise. Mit unseren Informations- und Präventions-Kampagnen bringen wir wichtige Gesundheitsthemen ins Bewusstsein der Bevölkerung und liefern relevante Fakten – beispielsweise zu sexuell übertragbaren Krankheiten, zum Tabak- und Alkoholkonsum, zur Grippe-Impfung oder zum Thema Transplantation und Organspende. Hier finden Sie eine Übersicht über unsere aktuellen Kampagnen.

 

Alkoholpräventionskampagne – «Wie viel ist zu viel?»

Die Alkoholpräventionskampagne «Wie viel ist zu viel?» wurde 2015 – 2017 durchgeführt.
Ab wie vielen Gläsern gefährdet der Alkoholkonsum die Gesundheit? Die eingegangenen Risiken sind je nach Person und Situation unterschiedlich.

Sensibilisierungskampagne Antibiotika

Die nationale Bevölkerungskampagne Antibiotika des BAG, BLV, BLW und BAFU informiert über den sorgfältigen Umgang mit Antibiotika und über die Folgen, die resistent gewordene Bakterien für Mensch, Tier und Umwelt haben können.

Impfen gegen Grippe

Bei Personengruppen wie Säuglingen, älteren Menschen, schwangeren Frauen oder Personen mit einer chronischen Erkrankung kann die Grippe alles andere als harmlos verlaufen. Die wirksamste Prävention gegen die Grippe ist die Impfung.

«Auf gehts» – das Kondom als Botschaftsträger der neuen Kampagne LOVE LIFE

Gemeinsam mit Partnern informieren wir regelmässig alle Menschen in der Schweiz über HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Krankheiten sowie die Möglichkeiten, sich davor zu schützen.

Organspende-Kampagne - Rede über Organspende. Deinen Liebsten zuliebe.

Zum Thema Transplantation und Spende von Organen, Geweben und Zellen informieren wir über medizinische Grundlagen, gesetzliche Rahmenbedingungen und wie Personen ihren Willen zur Spende festhalten können.

Tabakpräventionskampagne SmokeFree

Die Tabakpräventionskampagne SmokeFree mit dem Slogan «Ich bin stärker» wurde 2015–2018 von Bund, Kantonen und NGOs durchgeführt. Die Kampagne unterstützte Rauchende auf ihrem Weg in ein rauchfreies Leben.