Gesundheitspolitische Strategie des Bundesrats 2020–2030

Am 6. Dezember 2019 hat der Bundesrat Gesundheit2030 verabschiedet. Die Strategie baut auf den Arbeiten von Gesundheit2020 auf und setzt neue Schwerpunkte in der Gesundheitspolitik.

Unter Gesundheit2020 haben Bund und Kantone seit 2013 über 36 Massnahmen vorangetrieben, um das Gesundheitssystem gut auf die kommenden Herausforderungen auszurichten und bezahlbar zu halten. Unter Einbezug der wichtigen Akteure im Gesundheitswesen wurden viele Vorhaben umgesetzt, die sich positiv auf die Gesundheitsversorgung in der Schweiz auswirken. Darauf baut Gesundheit2030 auf.

Das Gesundheitssystem bleibt weiter unter Druck, wegen

  • den steigenden Gesundheitskosten
  • der Zunahme der nichtübertragbaren Krankheiten
  • den Strukturen, die zu stark auf Akutversorgung ausgerichtet sind
  • dem Mangel an qualifizierten Gesundheitsfachpersonen
  • der fehlenden Transparenz, z.B. über Kosten und Qualität der Leistungen
  • den sozialen Ungleichheiten, wenn sie nicht abgefedert werden
  • der Digitalisierung, die im Gesundheitswesen in der Schweiz nicht weit fortgeschritten ist.

Die Menschen in der Schweiz haben eine hohe Lebenserwartung und guten Zugang zum Gesundheitssystem. Aber immer öfter leiden sie am Lebensende an pflegeintensiven chronischen Krankheiten. Viele Haushalte haben Mühe, ihre Krankenkassenprämien zu bezahlen. Je nach sozioökonomischem Status haben sie ungleiche Chancen auf Gesundheit.
Mit der gesundheitspolitischen Strategie 2020–2030 will der Bundesrat das System weiter verbessern, damit alle Menschen in der Schweiz auch zukünftig von einem guten und bezahlbaren Gesundheitssystem profitieren. Gesundheit2030 gibt den gesundheitspolitischen Handlungsrahmen vor, an dem sich alle Akteure im Gesundheitswesen orientieren können.

Fokus auf die vier dringlichsten Herausforderungen

Die gesundheitspolitische Strategie 2020–2030 konzentriert sich auf die vier dringlichsten Herausforderungen:

  • den technologischen und digitalen Wandel
  • die demographischen und gesellschaftlichen Veränderungen
  • den Erhalt einer qualitativ hohen und finanziell tragbaren Versorgung und
  • die Chancen auf ein Leben in Gesundheit

Ziele und Stossrichtungen für die Umsetzung

Für die Umsetzung gibt Gesundheit2030 8 Ziele und 16 Massnahmen vor.

Gemeinsam Verantwortung tragen

Gesundheit2030 gibt den Rahmen für die prioritären Aktivitäten des Bundes vor. Der Erfolg der Strategie ist aber auch vom Engagement aller anderen Akteure abhängig. Es ist deshalb wichtig, dass sich alle für die Umsetzung von Gesundheit2030 engagieren.

Grafiken und Präsentation

Unsere Standard-Präsentation (PPT, 9 MB, 23.06.2020) zur Strategie Gesundheit2030 und die einzelnen Grafiken stehen Ihnen in vier Sprachen zur Verfügung. Diese Grundlagen finden Sie am Seitenende unter «Dokumente». Falls Sie nicht finden, was Sie suchen, dürfen Sie uns gerne kontaktieren.

Wie geht es weiter?

Das Eidgenössische Departement des Innern EDI plant die Umsetzung mit den involvierten Partnern. Am 17. Februar 2020 fand die Nationale Konferenz Gesundheit2030 für die Akteure im Gesundheitswesen statt. Mit dem Thema «Alter und Gesundheit» wurde an diesem Anlass die Brücke zwischen den Strategien Gesundheit2020 und Gesundheit2030 geschlagen.

Medien

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen, dann haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die Seite News Service Bund zu gelangen und dort die Mitteilungen zu lesen.

Zur externen NSB Seite

Fachkontakt
Letzte Änderung 25.06.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Kommunikation und Kampagnen
Gesundheit2030
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 464 82 30
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/gesundheit-2030/gesundheitspolitische-strategie-2030.html