Nationale Konferenz Gesundheit2020

Die Nationale Konferenz Gesundheit2020 hat sich in den vergangenen Jahren als wichtige Dialogplattform mit den Gesundheitsakteuren etabliert. An der sechsten Ausgabe vom 31. Januar 2019 ging es um die Digitalisierung im Gesundheitswesen.  


Vorankündigung: Die achte Nationale Konferenz Gesundheit2020 wird am 17. Februar 2020 stattfinden.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen bietet grosse Chancen, wirft aber auch Fragen auf. Auf Einladung von Bundesrat Alain Berset diskutierten darüber in Bern 300 Akteure aus allen gesundheitspolitischen Bereichen.

Gesundheits-Apps, bessere Diagnosen dank selbstlernenden Computerprogrammen oder Operationsroboter - die Digitalisierung ist im Gesundheitswesen bereits heute Realität. Der digitale Wandel eröffnet neue Perspektiven, etwa für personalisierte Behandlungen, schnellere und präzisere Diagnosen oder besser koordinierte Abläufe. Die Digitalisierung wirft aber auch Fragen auf, etwa beim Datenschutz, der Gesetzgebung oder bei der Ausbildung des Gesundheitspersonals.

Bundesrat Alain Berset sagte in seiner Eröffnungsrede, die Diskrepanz zwischen den Möglichkeiten des technologischen Wandels und der Organisation des Gesundheitswesens sei noch gross. Das liege am Tempo der technologischen Entwicklung sowie daran, dass die Digitalisierung Akteure verbinde, die bisher nicht zusammengearbeitet haben, wie etwa Technologiekonzerne. «Ziel einer Gesundheitspolitik der Zukunft muss deshalb sein, die digitale Kompetenz aller zu fördern und die Datennutzung zu verbessern». Dabei komme dem Vertrauen in den sicheren Umgang mit den Daten entscheidende Bedeutung zu.

Die Konferenzteilnehmenden tauschten sich darüber aus, wie die Digitalisierung die Qualität und Sicherheit in der Gesundheitsversorgung verbessern kann, wie sich die Rollen der Akteure verändern und welche Anpassungen im Gesundheitssystem nötig werden.

Bund und Kantone haben 2018 in der Strategie eHealth Schweiz 2.0 ihre Vision zur Digitalisierung im Gesundheitswesen festgehalten: Ein besseres, sichereres und effizienteres Gesundheitswesen, Menschen, welche die Möglichkeiten neuer Technologien für ihre Gesundheit zu nutzen wissen sowie digital vernetzte Fachleute und Institutionen. Im Vordergrund steht die Einführung des elektronischen Patientendossiers, basierend auf dem seit 2017 geltenden Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG).

6. Nationale Konferenz Gesundheit2020 170
Mehr als 300 Akteure aus allen gesundheitspolitischen Bereichen nahmen 2019 an der sechsten Nationalen Konferenz Gesundheit2020 teil. Thema war die Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Impressionen

Medien

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungen zu lesen.

Zur externen NSB Seite

Links

Fachkontakt
Letzte Änderung 21.03.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Kommunikation und Kampagnen
Gesundheit2020
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 464 82 30
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/gesundheit-2020/nationale-konferenz-gesundheit2020.html