Genetische Tests und pränatale Diagnostik

Genetische Untersuchungen sind zunehmend wichtig für die Diagnose von Erbkrankheiten oder Krankheitsveranlagungen. Gleichzeitig können sie heikle ethische, psychologische und soziale Fragen aufwerfen. Ein klarer gesetzlicher Rahmen ist daher unabdingbar.

Genetische Untersuchungen beim Menschen erweitern zunehmend das Spektrum von diagnostischen, präventiven und therapeutischen Möglichkeiten von Erbkrankheiten. Bestimmte Krankheitsveranlagungen oder Gesundheitsrisiken können bereits vor dem Auftreten klinischer Symptome entdeckt werden, manche genetische Defekte lassen sich sogar schon vor der Geburt feststellen. Genetische Untersuchungen können deshalb heikle ethische, psychologische und soziale Fragen bezüglich der Lebens- und Familienplanung aufwerfen. Unter welchen Bedingungen genetische Analysen durchgeführt werden dürfen, wird im Gesetz über genetische Untersuchungen beim Menschen geregelt.

Den Link zum Gesetz und zu seinen Verordnungen finden Sie auf dieser Seite im Register «Gesetze». Zudem finden Sie auf dieser und den folgenden Seiten weitere Informationen zum Thema genetische Untersuchungen.

Revision des Bundesgesetzes über genetische Untersuchungen beim Menschen

Das Gesetz über genetische Untersuchungen beim Menschen (GUMG) wird zur Zeit revidiert. Informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Arbeit.

Gesuche und Bewilligungen für genetische Untersuchungen

Genetische Untersuchungen beim Menschen müssen durch das BAG bewilligt werden. Informieren Sie sich hier über das Verfahren bei zyto- und molekulargenetischen Untersuchungen oder bei genetischen Reihenuntersuchungen.

Expertenkommission für genetische Untersuchungen beim Menschen (GUMEK)

Die Expertenkommission für genetische Untersuchungen beim Menschen (GUMEK) ist eine ausserparlamentarische Kommission mit beratender Funktion im medizinisch-genetischen Bereich.

Weiterführende Themen

Gesuche & Bewilligungen für genetische Untersuchungen

Genetische Untersuchungen beim Menschen müssen durch das BAG bewilligt werden. Informieren Sie sich hier über das Verfahren bei zyto- und molekulargenetischen Untersuchungen oder bei genetischen Reihenuntersuchungen.

Zyto- und molekulargenetische Untersuchungen

Hier finden Sie Informationen und Formulare für das Einreichen von Bewilligungsgesuchen und Tätigkeitsberichten im Zusammenhang mit zyto- und molekulargenetischen Untersuchungen.

Genetische Reihenuntersuchungen

Genetische Reihenuntersuchungen benötigen eine Bewilligung des BAG. Sie finden hier Informationen zu den Bewilligungsvoraussetzungen und das Formular für die Gesuchseinreichung.

Externe Qualitätskontrolle für genetische Untersuchungen

Die Qualitätssicherung spielt bei genetischen Untersuchungen eine wichtige Rolle. Hier finden Sie Informationen zu externen Qualitätskontrollen in humangenetischen Laboratorien.

Seltene Krankheiten

In der Schweiz wird die Zahl der Menschen mit einer seltenen Krankheit auf mehr als eine halbe Million geschätzt.

Analysenliste (AL)

Die Analysenliste (AL) enthält diejenigen Analysen, die von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) übernommen werden.

Letzte Änderung 17.09.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Biomedizin
Sektion Biosicherheit, Humangenetik und Fortpflanzungsmedizin
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 51 54
Fax +41 58 462 62 33
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/medizin-und-forschung/genetische-untersuchungen.html