Meldepflichtige Infektionskrankheiten – das Wichtigste in Kürze

Zeitgerechte und wirkungsvolle Eingriffe in die Dynamik des epidemiologischen Geschehens zur Schadensabwehr und -verhütung erfordern, dass Gesundheitsgefährdungen durch übertragbare Krankheiten frühzeitig erkannt und gemeldet werden. 

Meldepflichtige Infektionskrankheiten

Dies stellt hohe Anforderungen an die meldenden Ärztinnen und Ärzte, Spitäler und Laboratorien sowie an die Ausgestaltung der Informationswege und -verarbeitung.

Die Meldepflicht ist das zentrale Systemelement der Überwachung übertragbarer Krankheiten in der Schweiz. Der Leitfaden zur Meldepflicht (PDF, 2 MB, 10.01.2018) beschreibt neben den Meldekriterien und Meldefristen die jeweiligen Besonderheiten im Meldeprozedere der meldepflichtigen übertragbaren Krankheiten und Erreger. Das Poster zeigt die meldepflichtigen übertragbaren Krankheiten und Erreger in einer Übersicht.

Wer meldet?

Alle Ärztinnen und Ärzte sowie Laboratorien in der Schweiz, gemäss dem Grundsatz «Wer diagnostiziert, meldet»;

Spitäler koordinieren die Meldetätigkeit innerhalb ihrer Institution.

Wann melden?

Sobald das jeweilige Meldekriterium erfüllt ist, innerhalb 2 Stunden, 24 Stunden oder 1 Woche;

der Leitfaden zur Meldepflicht erläutert die erregerspezifischen Meldekriterien und Besonderheiten.

Wie melden?

Mit dem Meldeformular, welches je nach Meldefrist per Fax oder Post einzusenden ist – oder telefonisch bei einem (Verdacht auf einen) Erreger, der innerhalb 2 Stunden zu melden ist.

Wem melden?

Immer an den kantonsärztlichen Dienst des Wohnorts der betroffenen Person;

Laboratorien melden zusätzlich direkt ans BAG (BAG, Ärztlicher Dienst Meldesystem, 3003 Bern; Fax: 058 463 87 77).

Was melden?

Ärztinnen und Ärzte melden klinische Befunde gemäss der Meldeformulare (u.a. mit Angaben zur betroffenen Person, Labordiagnostik, Exposition, zum Impfstatus und zu Massnahmen);

Laboratorien melden laboranalytische Befunde gemäss der Meldeformulare (u.a. mit Angaben zur betroffenen Person, zum auftraggebenden Arzt, Entnahme- und Testdatum, zur Methode und zum Resultat);

entsprechend der Verordnung des EDI vom 1. Dezember 2015 über die Meldung von Beobachtungen übertragbarer Krankheiten des Menschen (SR 818.101.126).

Zahlen zu Infektionskrankheiten

Fallzahlen der überwachten Infektionskrankheiten der Schweiz und Fürstentum Liechtenstein, wöchentlich aktualisiert.

Zahlen & Fakten zum Thema

Infektionskrankheiten: Zahlen

Fallzahlen der überwachten Infektionskrankheiten der Schweiz und Fürstentum Liechtenstein, wöchentlich aktualisiert.

Letzte Änderung 20.08.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Übertragbare Krankheiten
Sektion Meldesysteme
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 87 06
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/infektionskrankheiten-bekaempfen/meldesysteme-infektionskrankheiten/meldepflichtige-ik.html