Coronavirus: Situation Schweiz

Daten und Berichte zur epidemiologischen Lage in der Schweiz und in Liechtenstein, Medienkonferenz und News zum Coronavirus: informieren Sie sich hier.

Epidemiologische Lage in der Schweiz und in Liechtenstein

Zahlen und grafische Darstellungen zu laborbestätigten Fällen, Hospitalisationen, Todesfällen, Tests, sowie zum Contact Tracing (Isolation und Quarantäne), geographische Verteilung nach Kanton, Alter und Geschlecht sowie die zeitliche Entwicklung in der Schweiz und in Liechtenstein finden Sie auf www.covid19.admin.ch.

Covid-19-Bewältigung: Strategische Grundlagen von Bund und Kantonen

Die Aufgaben von Bund und Kantonen bei der Covid-19-Bewältigung sind verflochten. Sie bedürfen einer koordinierten Einschätzung, einer Abstimmung der Massnahmen und einer Definition der Prozesse. Das vorliegende kurze Strategiepapier soll diese Fragen für die kommenden Monate in den Grundsätzen klären. Ziel ist es, die Gesundheit der Bevölkerung in der Schweiz zu schützen sowie die Auswirkungen des Ausbruchs und der Verbreitung des Coronavirus möglichst zu minimieren.

Berichte Monitoring und Zwischenbilanz

Auf der Seite Monitoring finden Sie Berichte zum Mobilitätsverhalten der Bevölkerung, zur Kontrolle der Schutzkonzepte, zur Wirtschaftslage und zum Vollzugsmonitoring.

Suche nach Antikörpern

Wie viele Personen in der Schweiz haben bereits eine Infektion mit dem neuen Coronavirus durchgemacht? Und ist man danach immun? Diese Fragen will die Swiss School of Public Health (SSPH+), ein Netzwerk aus zwölf Schweizer Hochschulen, beantworten. Sie lancierte dazu eine schweizweite Studie.

Diese basiert auf dem Konzept von Professor Milo Puhan, Leiter des Instituts für Epidemiologie an der Universität Zürich. Im Rahmen der Studie haben sich bis Oktober 2020 rund 25 000 Personen aus der Bevölkerung und spezifischen Berufsgruppen testen und untersuchen lassen.  

Die Studie unterstützen wir inhaltlich und finanziell.  

Link: https://www.corona-immunitas.ch/

Wissenschaftliches Beratungsgremium

Die «Swiss National COVID-19 Science Task Force» (SN-STF) ist ein wissenschaftliches Beratungsgremium des Bundes. Vertreten sind Forscherinnen und Forscher aus der gesamten Hochschullandschaft. Mit ihrer Arbeit leistet die SN-STF einen Beitrag zur Bewältigung der Coronavirus-Pandemie. Sie stellt ihre Kompetenz in den Bereichen Wissenschaft und Forschung den zuständigen politischen Behörden zur Verfügung.

Prof. Martin Ackermann (ETH Zürich und Eawag) leitet die Taskforce in Zusammenarbeit mit einem Leitungsteam, zu welchem Prof. Manuel Battegay (Universität Basel), Prof. Monika Bütler (Universität St. Gallen) und Prof. Samia Hurst (Universität Genf) gehören.

Auftraggeber der SN-STF sind das Eidgenössische Department des Inneren (EDI) und das BAG.

Ausführliche Informationen auf der Webseite der Swiss National COVID-19 Science Task Force.

Medieninfo, 1. Dezember 2020, 14 Uhr

Weiterführende Themen

Monitoring

Aktuelle Berichte zu Mobilitätsverhalten der Bevölkerung, Umsetzung der Schutzkonzepte, Wirtschaftslage.

Letzte Änderung 03.12.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Anfragen im Zusammenhang mit COVID-19 beantworten wir nicht schriftlich.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten. Wir aktualisieren sie laufend.

Auf Kontakte und Links finden Sie Kontaktinfos, auch zu anderen Bundesstellen und den Kantonen.

Kontaktinformationen drucken

Krankheitssymptome? Hier gehts zum Coronavirus-Check. Klicken Sie hier.
https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/situation-schweiz-und-international.html