Coronavirus: Covid-19-Impfung

Auf dieser Seite finden Gesundheitsfachpersonen wichtige Informationen zu Themen rund um die Covid-19-Impfung und die Dokumente dazu.

Ausgangslage

In Zusammenhang mit der Covid-19-Impfung wurden verschiedene Informationsmaterialien für Gesundheitsfachpersonen zu Impfstoffen erarbeitet und publiziert. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über alle Inhalte, die erarbeitet wurden.

Covid-19-Impfstrategie

Die Covid-19-Impfstrategie wird von der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) und dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) erarbeitet und definiert die Impfziele (Verminderung der Krankheitslast insbesondere von schweren Krankheitsverläufen und Todesfällen; Sicherstellung der Gesundheitsversorgung, Reduktion der negativen gesundheitlichen, psychischen, sozialen sowie wirtschaftlichen Auswirkungen).  

Impfempfehlungen

Die Impfempfehlungen werden von der EKIF in Zusammenarbeit mit dem BAG erarbeitet. Sobald Swissmedic die Zulassung für einen Impfstoff erteilt, erarbeitet die EKIF die Impfempfehlungen, basierend auf den Resultaten der «klinischen Phase III Studien» sowie der weiteren verfügbaren Evidenz.

Für die Impfempfehlungen werden die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse einbezogen und die aktuelle epidemiologische Lage berücksichtigt. Dadurch können die Empfehlungen teilweise von der Zulassung abweichen. Solche Anwendungen sind gelten als off-label, Details dazu werden in den entsprechenden Dokumenten beschrieben.

Sobald für einen Impfstoff die Impfempfehlungen vorliegen sowie der Impfstoff vorhanden ist, kann mit der Impfung begonnen werden. Die kombinierte Impfempfehlung zu den mRNA-Impfstoffen Comirnaty® von Pfizer/BioNTech und Spikevax® von Moderna liegt seit dem 12. Januar 2021 vor und wird in regelmässigen Abständen aktualisiert. Die Impfempfehlung für den Vektor-Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen® liegt seit dem 29. September 2021 vor. Diese Empfehlungen beinhalten neben spezifischen Informationen zu den Impfzielgruppen Daten zu den Impfstoffen und dem Impfschema sowie wichtige Hinweise zur Durchführung der Impfungen. Sobald weitere Impfstoffe zugelassen und erhältlich sind, wird die Impfempfehlung ergänzt respektive neue Empfehlungen erstellt.

Unter den Personen mit chronischen Krankheiten sollen diejenigen als erstes geimpft werden, die das höchste Risiko für einen schweren Verlauf aufweisen (= Personen mit chronischen Krankheiten mit höchstem Risiko).  Die entsprechenden Krankheitsdefinitionen sind in der Tabelle 2 der Impfempfehlungen aufgeführt sowie weiter unten als separates Dokument publiziert. Weitere chronische Krankheiten sowie Konditionen können das Risiko für einen schweren Verlauf erhöhen und sollten ebenfalls prioritär geimpft werden (besonders gefährdete Personen). Die entsprechenden Krankheitsdefinitionen finden Sie im Dokument Kategorien besonders gefährdete Personen.  

Grundimmunisierung mit mRNA-Impfstoffen

Die Grundimmunisierung besteht aus zwei Injektionen eines mRNA-Impfstoffes in den Muskel Deltoideus im Abstand von 28 Tagen oder aus einer Kombination einer bestätigten SARS-CoV-2 Infektion und einer Impfdosis im Abstand von mindestens 4 Wochen, unabhängig von der Reihenfolge (Ausnahme: immundefiziente Personen erhalten im Fall einer bestätigten Infektion zwei Impfdosen eines mRNA-Impfstoffes). Die Grundimmunisierung für schwer immunsupprimierte Personen besteht aus 3 Impfdosen. Weitere Informationen dazu finden Sie in den Impfempfehlungen, den FAQ sowie der Tabelle «Aussagen und Konsequenzen verschiedener SARS-CoV-2-Tests». Im Folgenden werden die verschiedenen Impfschemata einer mRNA-Impfung aus der Impfempfehlung (Tabelle 1b) grafisch dargestellt.

Personen unter 30 Jahren wird präferenziell eine Impfung mit Comirnaty ® empfohlen. Dies auf Basis einer beobachteten sehr kleinen Risikoerhöhung für Myokarditis / Perikarditis mit in den allermeisten Fällen milden Verläufen bei einer Impfung mit Spikevax® in dieser Altersgruppe. Es handelt sich um sehr seltene Nebenwirkungen und deren Risiko ist im Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung signifikant grösser. Der Nutzen einer Covid-19 Impfung überwiegt bei Personen unter 30 Jahre mögliche Risiken deutlich.

Grundimmunisierung_DE
Abbildung: Grundimmunisierung mRNA-Impfstoffe (Comirnaty® und Spikevax®)

Weiterführende Informationen finden Sie in der Impfempfehlung, insbesondere in Kapitel 2.1.1. «Impfschema für Personen mit bestätigter SARS-CoV-2 Infektion» und in Kapitel 3.3. «Impfung von Personen mit einer Immundefizienz».

Zeitspanne zwischen Impfdosen: Die genannten Intervalle sind Minimalabstände.

Darstellung zum Download:  

Grundimmunisierung Kinder 5-11 Jahre

Der Impfstoff für Kinder von Pfizer/BioNTech ist seit dem 10. Dezember 2021 in der Schweiz für Kinder ab 5 Jahren zugelassen. Die Impfung wird Kindern von 5 bis 11 Jahren empfohlen, deren Eltern oder Erziehungsberechtigten diese aufgrund der individuellen Nutzen-Risiko-Abwägung (siehe 9.2) für ihr Kind wünschen. Die Empfehlung gilt besonders für Kinder im Alter 5-11 Jahren, die:

  • Kinder mit einer chronischen Krankheit
  • Kinder, die enge Kontakte (z.B. Haushaltsmitglieder) sind, die sich z.B. wegen Immundefizienz selbst mit der Impfung nicht ausreichend schützen können

Kindern mit einer bestätigen Coronavirus-Infektion, die zu den obengenannten Personengruppen gehören, wird nur eine Impfdosis empfohlen. Allen anderen genesenen Kindern wird aktuell keine Impfung empfohlen.

Die Formulierung von Comirnaty® für Kinder unter 12 Jahre unterscheidet sich von der Formulierung für Personen ab 12 Jahren. Genaueres finden Sie, genau wie bei Erwachsenen in der Impfempfehlung für mRNA-Impfstoffe gegen Covid-19.

Wie Kinder von der Pandemie betroffen sind erfahren Sie im Dokument Covid-19 Krankheitslast und negative Auswirkungen der Pandemiebekämpfung bei Kindern.

Auffrischimpfung mit mRNA-Impfstoffen

Seit dem 26.11.2021 liegt die erweiterte Impfempfehlung für Auffrischimpfungen mit einem mRNA-Impfstoff vor. Die Auffrischimpfung wird wie folgt empfohlen:

1. Prioritär aufgrund der Abnahme des Schutzes vor schwerer Erkrankung und Hospitalisation:

  • Personen ab 65 Jahren sowie Bewohnerinnen und Bewohner und Betreute in Pflegeeinrichtungen für Menschen im Alter

2. Zur Verbesserung des direkten und indirekten Schutzes vor Infektionen und häufigen milden und selten schweren Verläufen zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und Eindämmung von epidemischen Wellen durch Verminderung der Viruszirkulation:

  • Allen Personen im Alter 12-64 Jahren, insbesondere:

Besonders gefährdete Personen (BGP) mit chronischen Erkrankungen mit höchstem Risiko (Krankheitsdefinitionen gemäss Tabelle 2 der Empfehlung für mRNA-Impfstoffe)

Gesundheitspersonal mit direktem Patientenkontakt und Betreuungspersonal von besonders gefährdeten Personen

Die Auffrischimpfung wird analog zur Grundimmunisierung auch schwangeren Frauen ab dem 2. Trimester und stillenden Frauen empfohlen, auch wenn die Datenlage hier bisher noch beschränkt ist.

Diesen Gruppen wird eine Auffrischimpfung ab vier Monaten nach abgeschlossener Grundimmunisierung empfohlen.

Für Personen im Alter von 12-17 Jahren wird die Auffrischimpfung mit Comirnaty® empfohlen, für Personen zwischen 18-29 Jahren wird unabhängig davon, ob Comirnaty® oder Spikevax® zur Grundimmunisierung verwendet wurde, präferenziell Comirnaty® empfohlen.

Auffrischimpfung_DE
Abbildung: Auffrischimpfung mRNA-Impfstoffe (Comirnaty® und Spikevax®)

Zeitspanne zwischen Impfdosen: Die genannten Intervalle sind Minimalabstände.

Diese Darstellung herunterladen:

Weitere Informationen dazu finden Sie in der Impfempfehlung der Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff.  

Ergänzende Impfdosen zum Eindosen-Schema mit dem Vektorimpfstoff von Janssen-Cilag AG

Seit dem 21.01.2022 liegt die aktualisierte Impfempfehlung für den Vektorimpfstoff von Janssen-Cilag AG vor. Aktuelle Daten zeigen, dass der Schutz gegenüber der neuen Omikron-Variante nach einer Impfdosis COVID-19 Vaccine Janssen® ungenügend ist. Deshalb wird empfohlen, die Grundimmunisierung nach einer Dosis COVID-19 Vaccine Janssen® mit einer Dosis mRNA-Impfstoff nach mindestens 28 Tagen zu ergänzen.

  • Eine Auffrischimpfung wird frühestens 4 Monate nach der letzten Impfdosis der Grundimmunisierung mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen.
  • Explizit nur für Personen ab 18 Jahren die aus medizinischen Gründen nicht mit mRNA-Impfstoffen geimpft werden können, oder diese ablehnen, wird eine 2. Dosis Covid-19 Vaccine Janssen® mindestens 2 Monate nach der letzten Dosis empfohlen.
  • Eine Auffrischimpfung mit dem Covid-19 Vaccine Janssen® ist für mRNA-grundimmunisierte Personen ab 18 Jahren nach ≥ 4 Monaten möglich, falls diese eine dritte Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ablehnen.

Factsheets Impfung gegen Covid-19

In den Factsheets zur mRNA-Impfung gegen Covid-19 und zur Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen® werden Informationen zu den Zielgruppen der Impfung, zur Wirkung, zum Impfakt und weiteren Themen auf zwei Seiten dargestellt. Die Factsheets geben auf einen Blick alle wichtigen Informationen rund um die Covid-19-Impfung.

Steckbriefe Covid-19-Impfstoffe

Im Steckbrief werden die zugelassenen Impfstoffe beschrieben und Informationen zu deren Eigenschaften gegeben. Zurzeit sind dies die Impfstoffe COVID-19 Vaccine Janssen®  von Janssen-Cilag, Comirnaty® von Pfizer/BioNTech und Spikevax® von Moderna. Es folgen weitere Steckbriefe sobald die entsprechenden Zulassungen und die Empfehlungen für weitere Impfstoffe vorliegen.  Steckbriefe ersetzen nicht die Fachinformationen zum jeweiligen Impfstoff.

Dokumente zum Impfakt

Sie finden hier verschiedene Dokumente, die Sie beim Impfakt unterstützen.

Covid-19-Impfung: Checklisten Impfakt

Die Checklisten zeigen die Arbeitsschritte und wichtige spezifische Hinweise für den ganzen Ablauf der Impfung von der Vorbereitung bis zur Nachbereitung.

Impfindikatoren

Dieser Anhang zur «Checkliste Impfakt» beschreibt, wie die verschiedenen Indikatoren für die Impfdokumentation im jeweiligen Datenerfassungssystem (IT-Tool, KIS etc.) erfasst werden müssen. Jeder Indikator muss mit «Ja» oder «Nein» beantwortet werden, wobei mehrere Indikatoren zutreffen können.

Aufklärungsbogen für Patientinnen und Patienten

Dieses Dokument ist als Ergänzung zum Impfgespräch mit einer Fachperson gedacht und soll an die Patientin/den Patienten abgegeben werden. Es richtet sich an die Patientinnen und Patienten und enthält alle wichtigen Informationen zur Covid-19-Impfung.

Beispielsätze in diversen Sprachen für den Einsatz an Impforten

Die Beispielssätze dienen der Unterstützung beim Empfang und bei der Entlassung («Check-in und Check-out») der Patientinnen und Patienten. Sie sind in folgenden Sprachen vorhanden:
Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch, Rätoromanisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch, Albanisch, Serbisch

Faktenblatt Finanzierung Covid-19-Impfung

Das Faktenblatt beschreibt, wie die Kosten der Covid-19-Impfung von der obligatorischen Krankenversicherung (OKP), der Militärversicherung (MV), dem Bund und den Kantonen getragen werden.

Die Weisung an die Kantone zum Zugang zur Covid-19-Impfung für Personen aus dem Ausland finden Sie auf der Seite Massnahmen und Verordnungen.

FAQ für Gesundheitsfachpersonen

Die FAQ zur Covid-19-Impfung geben weitere detaillierte Informationen unter anderem zur Wirkung, zu den Zielgruppen, zu unerwünschten Impferscheinungen, zu den Kosten und zur Logistik. Die FAQ werden laufend mit neuen Fragen ergänzt und bestehende Fragen aktualisiert.

Kampagnenwebseite

Die Kampagnenwebseite enthält weitere Informationen sowie Funktionen rund um die Covid-19-Impfung und richtet sich hauptsächlich an die Bevölkerung.


Weiterführende Themen

Informationen für Gesundheitsfachpersonen

Neuigkeiten, Dokumente, Schutzkonzepte und -massnahmen, Umgang mit Erkrankten und ihren Kontakten, FAQs, Contact Tracing

Dokumente

Hier finden Gesundheitsfachpersonen aktuelle Dokumente mit Empfehlungen und Informationen sowie die wichtigsten Links.

Umgang mit Fällen und ihren Kontakten

Alle Personen mit Symptomen einer akuten Erkrankung der Atemwege und ihre engen Kontaktpersonen sollen zuhause bleiben. Dadurch kann das Gesundheitssystem vorrangig die schweren Fälle sowie besonders gefährdete Personen versorgen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier finden sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen von Gesundheitsfachpersonen.

Letzte Änderung 27.01.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Infoline Gesundheitsfachpersonen
Tel. +41 58 462 21 00

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/information-fuer-die-aerzteschaft/covid-19-impfung.html