Coronavirus: Einreise in die Schweiz

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen für die Einreise in die Schweiz besondere Bestimmungen. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss bei der Einreise einen negativen Test vorweisen. Zudem müssen alle Personen, die mit dem Flugzeug oder Fernbus einreisen, ein Einreiseformular ausfüllen.

Möglicherweise dürfen Sie nicht in die Schweiz einreisen. Klären Sie vor Ihrer Reise folgende Fragen:

  1. Darf ich überhaupt in die Schweiz einreisen? Die Antwort finden Sie auf der Webseite des Staatssekretariats für Migration (SEM). Denn das SEM ist für die Einreisebestimmungen der Schweiz zuständig.
  2. Nur falls Ihre Einreise erlaubt ist: Welche Regeln gibt es? Die Antwort finden Sie auf dieser Webseite. Denn wir vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) sind für die grenzsanitarischen Massnahmen zuständig.

Wer einen Schweizer Pass hat oder über eine gültige Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz verfügt, darf jederzeit in die Schweiz einreisen. Alle Einreisenden müssen die grenzsanitarischen Massnahmen der Schweiz beachten.

Eine vereinfachte Übersicht der aktuellen grenzsanitarischen Massnahmen ist nachfolgend abgebildet. Lesen Sie dennoch aufmerksam die Kapitel zu den einzelnen Massnahmen auf dieser Seite durch.

Einreise in die Schweiz

Einreiseformular

Wenn Sie mit dem Flugzeug oder dem Fernbus in die Schweiz einreisen wollen, müssen Sie ein ausgefülltes Einreiseformular vorweisen. Dies gilt auch für Personen, die geimpft oder genesen sind.

Beachten Sie, dass das Einreiseformular frühestens 48h vor der Einreise ausgefüllt werden kann.

So gehen Sie vor:
Füllen Sie das elektronische Einreiseformular vor der Einreise über einen Computer oder über das Smartphone aus. Sobald Sie das Onlineformular ausgefüllt haben, erhalten Sie als Bestätigung einen QR-Code per Mail. Halten Sie diesen Code für Kontrollen bei der Einreise bereit. Bei Kontrollen können Sie den QR-Code auf dem Smartphone vorweisen oder eine ausgedruckte Bestätigung zeigen. Haben Sie das Einreiseformular trotz Pflicht nicht ausgefüllt? Dann kann Sie die Kontrollbehörde mit einer Busse von CHF 100 bestrafen. Dasselbe gilt, wenn Sie im Formular falsche Angaben machen.

Mehr Informationen finden Sie in den Häufig gestellten Fragen (FAQ). Dort finden Sie z.B. Antworten zum Vorgehen bei fehlender Sitzplatznummer, zum Vorgehen bei technischen Problemen und zum Datenschutz.


Testpflicht

Sie sind vollständig geimpft oder genesen, und können dies mit einem gültigen Covid-Zertifikat belegen? Dann sind Sie von der Testpflicht beim Boarding und bei der Einreise befreit. Wenn Sie mit dem Flugzeug oder dem Fernbus einreisen, müssen Sie dennoch vorab ein Einreiseformular ausfüllen.

Sie sind nicht nicht vollständig geimpft oder genesen? Dann gilt für Sie eine Testpflicht beim Boarding und bei der Einreise. Die Gültigkeitsdauer der Tests beginnt jeweils ab dem Zeitpunkt der Probeentnahme.

  • Test beim Boarding: Personen ab 16 Jahren, die mit dem Flugzeug oder dem Fernbus einreisen wollen, müssen beim Boarding einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72h) oder einen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24h) vorweisen können. Können Sie keinen solchen Test vorlegen, wird Ihnen der Zutritt zum Flug- bzw. Fahrzeug nicht gestattet. Beachten Sie: Bei der Einreise aus einem Land mit besorgniserregender Virusvariante gilt die Testpflicht beim Boarding bereits für Personen ab 6 Jahren.
  • Test bei der Einreise: Personen ab 16 Jahren, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen bei der Einreise in die Schweiz einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72h) oder Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24h) vorweisen können. Wer bei der Einreise keinen gültigen negativen Test vorweisen kann, muss mit einer Geldbusse rechnen und den Test in der Schweiz nachholen.

Quarantänepflicht

Die Liste der Länder mit besorgniserregender Virusvariante ist ausschlaggebend dafür, ob Sie sich nach der Einreise in Quarantäne begeben müssen. Alle Personen, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem Land mit besorgniserregender Virusvariante aufgehalten haben, müssen sich in Quarantäne begeben. Dies gilt auch für geimpfte oder genesene Personen.

Einreisende aus einem Land, das nicht auf der Liste der Länder mit besorgniserregender Virusvariante steht, müssen sich nach der Einreise nicht in Quarantäne begeben.


Welche Covid-19-Impfstoffe berechtigen zur Einreise?

Personen, die mit einem der folgenden Impfstoffe geimpft worden sind, können in die Schweiz einreisen:

  • Pfizer/BioNTech (BNT162b2 / Comirnaty® / Tozinameran)
  • Moderna (mRNA-1273 / Spikevax / COVID-19 vaccine Moderna)
  • AstraZeneca (AZD1222 Vaxzevria®/ Covishield™)
  • Janssen / Johnson & Johnson (Ad26.COV2.S)
  • Sinopharm / BIBP (SARS-CoV-2 Vaccine (Vero Cell))
  • Sinovac (CoronaVac)
  • COVAXIN®
  • Novavax (NVX-CoV2373 / Nuvaxovid™/ CovovaxTM)

Personen, die mit zwei verschiedenen Impfstoffen geimpft wurden, gelten als vollständig geimpft, wenn:

  • die verwendeten Impfstoffe von den Behörden in der Schweiz (Swissmedic) und der EU (EMA) zugelassen wurden oder auf der WHO-Notfallliste stehen und
  • sie gemäss den Vorschriften oder Empfehlungen des Staates verabreicht wurden, in dem die Impfung stattfand.

Die Impfung muss mittels eines anerkannten Zertifikats oder eines anderen Impfnachweises belegt werden. Der Impfnachweis muss neben dem Namen, Vornamen und Geburtsdatum auch das Datum der Impfung und den verwendeten Impfstoff enthalten.


Kann ich mit einem ausländischen Zertifikat einreisen?

Ja. Für die Einreise in die Schweiz werden auch die Zertifikate aus den EU-/EFTA-Staaten sowie Zertifikate, die von Drittstaaten ausgestellt wurden und am EU-System angeschlossen sind, anerkannt. Beachten Sie, dass Sie dennoch die Testpflicht bei der Einreise berücksichtigen müssen und das Zertifikat allein nicht zur Einreise berechtigt.

Die Schweiz anerkennt die Zertifikate der folgenden Länder:

  • Albanien
  • Andorra
  • Armenien
  • Cabo Verde
  • El Salvador
  • Färöer-Inseln
  • Georgien
  • Heiliger Stuhl
  • Israel
  • Libanon
  • Marokko
  • Moldova
  • Monaco
  • Montenegro
  • Neuseeland
  • Nordmazedonien
  • Panama
  • San Marino
  • Serbien
  • Singapur
  • Thailand
  • Togo
  • Tunesien
  • Türkei
  • Ukraine
  • Uruguay
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich

Kontakte der kantonalen Behörden

Wenn Sie sich nach Ihrer Einreise in Reisequarantäne begeben müssen, melden Sie dies innert 2 Tagen nach der Einreise dem zuständigen Kanton.

Kanton Kontaktangaben
Aargau Homepage
Appenzell Ausserrhoden Onlineformular
Appenzell Innerrhoden Homepage
Basel-Landschaft Homepage
Basel-Stadt Homepage
Bern Onlineformular
Freiburg Homepage
Genf Onlineformular (auf Französisch)
Glarus Onlineformular
Graubünden

Onlineformular

covideinreise@san.gr.ch

Jura

Onlineformular

retour_voyage@jura.ch

Luzern Homepage
Neuenburg Homepage (auf Französisch)
Nidwalden Homepage
Obwalden

Onlineformular

covid19@ow.ch

St. Gallen Onlineformular
Schaffhausen Homepage
Schwyz Onlineformular
Solothurn Homepage
Thurgau Onlineformular
Ticino Onlineformular (auf Italienisch und Englisch)
Uri Homepage
Wallis Homepage
Waadt Homepage (auf Französisch)
Zug Onlineformular
Zürich Homepage
Fürstentum Liechtenstein Homepage

Einreise mit Kindern

Wenn Sie mit Kindern oder Jugendlichen einreisen, beachten Sie bitte folgendes:

  • Die Einreiseformular-Pflicht gilt auch für Kinder und Jugendliche jeden Alters, die per Flugzeug oder Fernbus einreisen. Sie können im Einreiseformular einer mitreisenden erwachsenen Person miterfasst werden.
  • Die Quarantäne-Pflicht nach der Einreise aus Ländern mit besorgniserregender Virusvariante gilt auch für Kinder und Jugendliche jeden Alters, auch wenn diese geimpft oder genesen sind.
  • Kinder unter 16 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen, sofern sie nicht aus einem Land mit besorgniserregender Virusvariante einreisen. In diesem Fall müssen Sie vor dem Boarding eines Flugzeuges oder Bus sowie nach der Einreise in der Schweiz testen lassen.

Verhaltens- und Hygieneregeln in der Schweiz

Auf der Seite Massnahmen und Verordnungen erfahren Sie, welche Regeln und Verbote national gelten. Das heisst, in der ganzen Schweiz gelten aufgrund des Coronavirus mindestens diese Massnahmen. In den Kantonen kann es strengere Massnahmen geben. Informieren Sie sich daher zusätzlich beim Kanton in den Sie reisen, welche Regeln dort gelten. Auf der Seite www.ch.ch finden Sie eine Auflistung der kantonalen Internetseiten zum neuen Coronavirus.

Bitte beachten Sie zudem die Verhaltens- und Hygieneregeln, die in der Schweiz gelten. So schützen Sie sich und andere am besten vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus.

Treten bei Ihnen Krankheitssymptome auf, nachdem Sie in die Schweiz eingereist sind? Nehmen Sie diese ernst und befolgen Sie die Anweisungen auf der Seite Isolation und Quarantäne.  


Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Letzte Änderung 21.01.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Infoline für Einreisende
Tel. +41 58 464 44 88

Kontaktinformationen drucken

Planen Sie Ihre Reise mit dem Travelcheck.
Füllen Sie vor der Einreise ein Einreiseformular aus.
https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html