Coronavirus: BAG-Liste der Risikoländer

Die Liste der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko wird regelmässig aktualisiert. Die neuste Liste wurde am 16. Juni publiziert. Wer aus einem dieser Staaten oder Gebiete in die Schweiz einreist, muss unter anderem in Quarantäne.

Erklärung zur Liste

Der Bund führt eine Liste mit Staaten und Gebieten, in denen ein erhöhtes Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus besteht. Das Bundesamt für Gesundheit BAG stellt die Liste im Auftrag des Bundes nach bestimmten Kriterien zusammen. Da sich die epidemiologische Lage laufend ändert, wird die Liste regelmässig aktualisiert. In der Regel findet alle 14 Tage eine Aktualisierung statt.

Haben Sie sich in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Ansteckungsrisiko aufgehalten und reisen nun in die Schweiz ein? Auf der Seite Einreise in die Schweiz erfahren Sie, welche Anforderungen Sie beachten müssen.

BAG-Liste der Risikoländer

Hinweis für ausländische Staatsangehörige

Die untenstehende Liste ist entscheidend für die grenzsanitarischen Massnahmen der Schweiz. Die BAG-Liste sagt aber nichts darüber aus, ob Sie einreisen dürfen oder nicht. Denn für diese Information ist das Staatssekretariat für Migration (SEM) zuständig.

Die neu hinzugefügten Staaten und Gebiete sind in der entsprechenden Liste jeweils in fetter Schrift hervorgehoben.

Ältere Listen finden Sie in der entsprechenden Fassung der «Covid-19-Verordnung Massnahmen im Bereich des internationalen Personenverkehrs». Zugang zu allen Fassungen dieser Verordnung haben Sie in der in der systematischen Rechtssammlung (auf der rechten Seite in einer Box aufgelistet).

Die Darstellung der Liste auf einer Weltkarte finden Sie auf unserer Webseite covid19.admin.ch.

Kriterien für die Liste

In einem Staat oder Gebiet liegt ein erhöhtes Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus vor, wenn mindestens eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • 14-Tages-Inzidenz: Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Personen ist im betreffenden Staat oder Gebiet in den letzten 14 Tagen um mehr als 60 höher als in der Schweiz, und diese Zahl ist nicht auf einzelne Ereignisse oder örtlich eng begrenzte Fälle zurückzuführen.
  • Im betreffenden Staat oder Gebiet ist eine besorgniserregende Variante des Coronavirus nachgewiesen worden, von der im Vergleich zu der in der Schweiz verbreiteten Virusform eine höhere Gefahr der Ansteckung oder eines schweren Krankheitsverlaufs ausgeht.
  • Die verfügbaren Informationen aus dem betreffenden Staat oder Gebiet erlauben keine verlässliche Einschätzung der Risikolage, und es bestehen Hinweise auf ein erhöhtes Übertragungsrisiko im betreffenden Staat oder Gebiet.
  • In den letzten 7  Tagen sind wiederholt infizierte Personen in die Schweiz eingereist, die sich im betreffenden Staat oder Gebiet aufgehalten haben.

Grenzgebiete der Schweiz können trotz entsprechender Inzidenz von einer Aufnahme auf die Liste ausgenommen werden. Grund dafür ist der enge wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Austausch. Der enge Austausch mit den Nachbarstaaten ist auch der Grund, warum hier stärker differenziert wird, indem die Inzidenz der einzelnen Gebiete angeschaut wird und nicht die des ganzen Staates. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Aktualisierung der Liste

Da sich die epidemiologische Lage laufend ändert, wird die Liste immer wieder angepasst. In der Regel findet alle 14 Tage eine Aktualisierung statt. Dafür werden an einem bestimmten Stichdatum die Daten von OWID ourworldindata.org angeschaut. Die Liste wird dann entsprechend den Daten an diesem Stichtag aktualisiert. Die aktualisierte Liste tritt mehrere Tage später in Kraft. Zwischen Stichdatum und Inkrafttreten der Liste kann sich die Inzidenz eines Landes wieder verändern. Die Liste bleibt in diesem Fall aber trotzdem gültig. Die Vorlaufzeit von Bekanntgabe bis Inkrafttreten der aktualisierten Liste, erfolgt auf Wunsch der Reisebranche. Damit soll die Planungssicherheit für Reisebüros und Reisende verbessert werden.

Unterschied Liste SEM

Das Staatssekretariat für Migration SEM führt ebenfalls eine Liste mit Risikoländern. Dabei geht es um die Frage, aus welchem Land Sie in die Schweiz einreisen dürfen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des SEM. Wenn Sie einen Schweizer Pass oder eine gültige Aufenthaltsbewilligung haben, dürfen Sie aus jedem Land in die Schweiz einreisen.

Falls Sie in die Schweiz einreisen dürfen, müssen Sie prüfen, welche Regeln für Ihre Einreise gelten. Es kann sein, dass Sie ein Einreiseformular ausfüllen, einen negativen Test vorweisen und/oder in Quarantäne gehen müssen. Diese Massnahmen sind abhängig von der obenstehenden BAG-Liste der Risikoländer.
 

Letzte Änderung 16.06.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Infoline für Einreisende
Tel. +41 58 464 44 88

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/liste.html