Neues Coronavirus: Empfehlungen für Reisende

Überall auf der Welt besteht das Risiko, sich mit dem neuen Coronavirus anzustecken. Viele Länder halten ihre Grenzen geschlossen. Einige Staaten, auch die Schweiz, beginnen mit der schrittweisen Öffnung der Grenzen. Innerhalb der Schweiz wird der ÖV seit 11. Mai deutlich ausgebaut

Wenn Sie innerhalb der Schweiz reisen

Seit dem 11. Mai funktioniert der öffentliche Verkehr wieder mit einem dichteren Fahrplan.

  • Befolgen Sie bei allen Reisen und Ausflügen innterhalb der Schweiz die Hygiene- und Verhaltensregeln.
  • Wenn Sie zu anderen Fahrgästen den nötigen Abstand von 2 Metern nicht einhalten können, dann empfehlen wir dringend, eine Hygienemaske zu tragen (Hygienemasken korrekt verwenden).
  • Umgehen Sie möglichst die Pendlerzeiten morgens und abends und nutzen Sie schwächer frequentierte Verbindungen.
  • Weitere Informationen zum öffentlichen Verkehr in der Schweiz finden Sie auf der Seite des Bundesamts für Verkehr BAV.

Grenzüberschreitende Reisen

Viele Länder halten ihre Grenzen für Reisende nach wie vor geschlossen. Andere öffnen sie schrittweise – teils nur für bestimmte Gruppen oder Reisezwecke, teils unter Auflagen. Auch die Grenzkontrollen werden unterschiedlich gehandhabt. Die internationale Lage ändert sich momentan rasch.

Wir empfehlen Ihnen weiterhin, nicht notwendige Reisen zu vermeiden.

Falls Sie reisen müssen: Informieren Sie sich vor Reiseantritt auf den Internetseiten des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA und des Staatssekretariats für Migration SEM über die Pandemie-Situation an Ihrem Reiseziel. Wenden Sie sich an die Botschaft oder das Konsulat Ihres Ziellandes (Webseite EDA > Ausländische Vertretungen in der Schweiz) und konsultieren Sie nach Möglichkeit die Informationsangebote und Vorschriften zur Pandemiebekämpfung Ihres Ziellandes.

Wenn Sie reisen: Befolgen Sie auf Ihrer Reise unbedingt die Hygiene- und Verhaltensregeln. An Ihrem Reiseziel machen Sie sich umgehend mit den geltenden Regeln und Massnahmen zur Pandemie-Bekämpfung vertraut und befolgen Sie diese.

Medizinische Empfehlungen zu den einzelnen Zielländern, die nicht mit Covid-19 im Zusammenhang stehen, gelten weiterhin. Informieren Sie sich auf www.safetravel.ch.

Wenn Sie in die Schweiz einreisen

Der Bundesrat beobachtet die epidemiologische Entwicklung in der Schweiz und in anderen Ländern. Basierend darauf entscheidet er, welche Massnahmen gelockert werden. Dazu gehören auch die Bestimmungen für die Einreise in die Schweiz. Diese passt der Bundesrat seit Mitte Mai schrittweise an.

Wenn Sie in die Schweiz einreisen, müssen Sie die hiesigen Verhaltens- und Hygieneregeln beachten.An den Grenzübergängen erhalten Sie alle wichtigen Informationen zur epidemiologischen Situation in der Schweiz.

Aufgrund der unsicheren Lage können die konkreten Einreisebestimmungen je nach Herkunftsland und Grenzübergang rasch ändern. Eventuell müssen Sie einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen oder Ihre Körpertemperatur wird gemessen.

Informieren Sie sich vor Ihrer Reise auf der Webseite des Staatssekretariats für Migration SEM. Dort finden Sie Fragen und Antworten zu Einreisebeschränkungen und -ausnahmen, zu Personenfreizügigkeit und Visa-Stopp.

In der Schweiz gibt es keine Quarantänevorschriften für einreisende Personen, die keine Krankheitssymptome aufweisen.

Haben Sie Krankheitssymptome? Konsultieren Sie die Seite «Isolation und Quarantäne» und befolgen Sie die Anweisungen.

In Einrichtungen mit Publikumsverkehr wie Restaurants, Geschäften oder Museen müssen Sie die jeweiligen speziellen Schutzkonzepte befolgen, die Ihnen vor Ort erklärt werden.

Sind Sie älter als 65 oder haben Sie eine Vorerkrankung? Beachten Sie unsere Empfehlungen für besonders gefährdete Personen.

Flughäfen Zürich, Genf und Basel

Flugpassagiere aus dem Ausland dürfen weiterhin nur an den Flughäfen Zürich, Genf und Basel einreisen. Dort finden Sie Hinweise, wie Sie sich gegen eine Ansteckung mit dem neuen Coronavirus schützen können. Auf dem Flughafen Basel müssen Sie gemäss den in Frankreich geltenden Vorschriften zwingend eine Schutzmaske tragen.

Rückkehr Schweizer Staatsangehöriger

Sind Sie Schweizerin oder Schweizer und befinden sich noch im Ausland? Wenn Sie zurückkehren wollen und dabei Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Registrieren Sie sich dazu auf der «Travel Admin App». Das EDA kann Sie so besser unterstützen. Für die Rückreise in die Schweiz hat das EDA FAQs zusammengestellt.

Weiterführende Themen

So schützen wir uns

Der Bundesrat ruft dazu auf, uns und andere weiter zu schützen. Informieren Sie sich hier, wie das am besten geht. Achten Sie auf die Verhaltens- und Hygieneregeln und das richtige Vorgehen bei Krankheitssymptomen.

Kontakte und Links

Zum neuen Coronavirus: Telefonnummern der verschiedenen Infolines, Links zu Webseiten von Bundesstellen und den Kantonen und zu weiteren nützlichen Webseiten.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Haben Sie Fragen zu Ansteckung und Risiken, Reise und Tourismus, Symptome, Diagnose und Behandlung und Schutz vor Ansteckung? Antworten finden Sie hier.

Situation International

Kennzahlen zu Coronavirus-Infektionen und Todesfällen infolge der Krankheit sowie Informationen zu den betroffenen Gebieten: Lesen Sie hier.

Letzte Änderung 27.05.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Aufgrund der ausserordentlichen Lage können wir Anfragen nicht schriftlich beantworten.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten. Wir aktualisieren sie laufend.

Auf Kontakte und Links finden Sie Kontaktinfos, auch zu anderen Bundesstellen und den Kantonen.

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende.html