Leichte Sprache: SwissCovid App und Contact Tracing

Es gibt eine App.

Die App heisst: SwissCovid App.

Die App unterstützt das Contact Tracing
(das spricht man so aus: Kontäkt Treising).

Beim Contact Tracing werden Personen gesucht,
die mit einer kranken Person Kontakt hatten.

Icon Leichte Sprache

Die SwissCovid App

Es gibt eine App.
Die App heisst: SwissCovid App.
Alle Menschen können die SwissCovid App auf dem Handy installieren.

Warum gibt es die SwissCovid App?

Die SwissCovid App hilft dabei,
dass weniger Menschen mit dem Corona-Virus angesteckt werden.

Wie können Sie die SwissCovid App installieren?

Hier können Sie die SwissCovid App gratis herunterladen:

Was müssen Sie mit der SwissCovid App machen?

Sie müssen die SwissCovid App richtig installieren.
Das ist sehr wichtig.
Hier gibt es eine Anleitung:

Sonst müssen Sie nichts machen.

Wer soll die SwissCovid App brauchen?

Am besten ist es, wenn möglichst viele Menschen die SwissCovid App brauchen.
Aber es ist freiwillig.

Was macht die SwissCovid App?

1. Die SwissCovid App meldet Ihnen,
wenn Sie Kontakt mit einer kranken Person hatten.
Sie bekommen dann eine Meldung auf Ihrem Handy.

2. Die SwissCovid App meldet anderen Personen,
wenn Sie krank werden.
Die anderen Personen bekommen dann eine Meldung auf dem Handy.
Es bekommen nur Personen eine Meldung,
die mit Ihnen Kontakt hatten.

Was müssen Sie tun, wenn Sie auf Ihrem Handy eine Meldung bekommen?

Wenn Sie eine Meldung bekommen,
haben Sie sich vielleicht mit dem Corona-Virus angesteckt.
Darum ist es wichtig: Bleiben Sie zuhause!

Rufen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin an.
Dann können Sie besprechen, was Sie tun müssen.
Sie können auch die Infoline Corona-Virus anrufen.
Das ist die Telefon-Nummer: 058 463 00 00

Was müssen Sie mit der SwissCovid App tun, wenn Sie krank sind?

Sie sind krank und machen einen Corona-Test.
Der Corona-Test ist positiv.
Das bedeutet: Sie haben vielleicht andere Personen angesteckt.

Jemand vom Kanton ruft Sie an.
Sie erhalten einen Covid-Code.
Das ist eine lange Zahl.
Diese lange Zahl müssen Sie in der SwissCovid App eingeben.

Die anderen Personen bekommen dann eine Meldung auf dem Handy.
Die anderen Personen wissen dann,
dass sie sich vielleicht mit dem Corona-Virus angesteckt haben.

Es bekommen nur die Personen eine Meldung,
die mit Ihnen Kontakt hatten.

So funktioniert das mit der SwissCovid App

Ein Beispiel:

Vera hat die SwissCovid App auf ihrem Handy.
Hans hat die SwissCovid App auf seinem Handy.

Vera und Hans sitzen im Zug im gleichen Abteil.
Sie fahren mehr als 15 Minuten im Zug.
Sie kennen sich nicht.

2 Tage später wird Vera krank.
Sie macht den Corona-Test.
Der Corona-Test ist positiv.
Das bedeutet: Vera hat das Corona-Virus.
Vielleicht hat sie Hans angesteckt,
weil sie miteinander Zug gefahren sind.

Darum ist es wichtig, dass Hans das weiss.
Damit Hans nicht auch noch andere Personen ansteckt.

Vera bekommt einen Covid-Code.
Sie gibt diese lange Zahl in der SwissCovid App ein.

Die SwissCovid App von Vera schickt jetzt eine Nachricht
an die SwissCovid App von Hans.
Hans bekommt eine Meldung auf dem Handy.

Hans weiss nicht, dass die Meldung von Vera kommt.
Aber er weiss jetzt, dass er vielleicht angesteckt wurde.
Hans bleibt zuhause.
Und er ruft seine Ärztin oder seinen Arzt an.
Die Ärztin oder der Arzt sagt ihm, was er jetzt machen muss.

Sind Sie Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer?
Und müssen Sie zuhause bleiben?

Hier gibt es mehr Informationen dazu: LINK

Contact Tracing

Contact Tracing spricht man so aus: Kontäkt Treising.

Was ist Contact Tracing?

Beim Contact Tracing werden alle Personen gesucht,
die mit einer kranken Person Kontakt hatten.

Warum ist Contact Tracing wichtig?

Das Corona-Virus ist sehr ansteckend.
Eine kranke Person kann viele andere Personen anstecken.
Dann können diese anderen Personen auch krank werden.
Und auch wieder andere anstecken.
So geht das immer weiter.
Dem sagt man: Übertragungs-Kette.

Darum muss man alle Personen finden,
die mit einer kranken Person Kontakt hatten.
Damit nicht noch mehr Personen angesteckt werden.

Wie funktioniert Contact Tracing?

Haben Sie einen Corona-Test gemacht?
Ist der Corona-Test positiv?

Dann ruft Sie jemand vom Kanton an.
Diese Person vom Kanton will von Ihnen viele Sachen wissen.
Vielleicht haben Sie andere Personen mit dem Corona-Virus angesteckt.
Darum müssen Sie der Person sagen,
mit wem Sie Kontakt hatten.

Die Person vom Kanton ruft dann alle diese anderen Personen an.
Die anderen Personen müssen dann in Quarantäne.
Das bedeutet: Die anderen Personen müssen zuhause bleiben.

Hier gibt es dazu noch weitere Informationen: LINK


Weiterführende Themen

Die Regeln und Verbote des Bundes

Der Bundesrat will alle Menschen in der Schweiz schützen.
Darum hat der Bundesrat erklärt:
Die Schweiz ist jetzt in einer ausser-ordentlichen Lage.
Das bedeutet: Es gibt strengere Regeln und Verbote.

Wann müssen Sie zuhause bleiben?

Fühlen Sie sich krank?
Hatten Sie Kontakt zu jemandem, der krank ist?
Dann rufen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin an. Oder machen Sie den Online-Check zum Corona-Virus.
Sie müssen sich an diese Regeln halten.

Letzte Änderung 15.09.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Anfragen im Zusammenhang mit COVID-19 beantworten wir nicht schriftlich.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten. Wir aktualisieren sie laufend.

Auf Kontakte und Links finden Sie Kontaktinfos, auch zu anderen Bundesstellen und den Kantonen.

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/barrierefreie-inhalte/leichte-sprache/swisscovid-app.html