Leichte Sprache: Die Regeln und Verbote des Bundes

Der Bundesrat will alle Menschen in der Schweiz schützen.

Es gibt Regeln und Verbote.

Was ist jetzt wieder erlaubt?
Was ist noch verboten?

Icon Leichte Sprache

Regeln und Verbote

Die Ausbreitung des neuen Corona-Virus soll unter Kontrolle bleiben.
Deshalb gibt es Regeln und Verbote:

  • Alle Menschen in der Schweiz müssen sich an die Regeln halten!
  • Alle Menschen müssen mithelfen, dass gefährdete Menschen nicht krank werden.

Sind Sie eine besonders gefährdete Person?

Befolgen Sie immer die Regeln

In allen Läden und an allen Orten gilt:
Halten Sie sich an die Regeln!

Ganz wichtig ist: Alle Menschen müssen Abstand von anderen Menschen halten,
mindestens 1,5  Meter.

Es dürfen nicht zu viele Menschen in einem Laden oder am selben Ort sein.

Befolgen Sie immer die Regeln.
Sie sind wichtig:
So können Sie sich und andere schützen.

Diese Regeln und Verbote gelten für die ganze Schweiz

Der Bundesrat hat neue Regeln gemacht.
Die Regeln gelten für die ganze Schweiz.
Die neuen Regeln gelten seit dem 29. Oktober und dem 2. November 2020.

In einigen Kantonen gibt es strengere Regeln.
Dann gelten die Regeln dieser Kantone.

Masken

Masken im öffentlichen Verkehr

Der Bundesrat hat entschieden:
Alle Menschen müssen im öffentlichen Verkehr eine Maske tragen.

Alle Menschen müssen in allen Bereichen
des öffentlichen Verkehrs eine Maske tragen.

Das gilt auch in den Bahnhöfen oder beim Warten auf den Bus.

Hier müssen Sie eine Maske tragen:

  • Zug
  • Tram
  • Bus
  • Bergbahn
  • Seilbahn
  • Schiffe
  • Perrons
  • Bahnhöfe
  • Flughäfen
  • Bus- und Tramhaltestellen

Masken in öffentlichen Innen-Räumen

Alle Menschen müssen neu auch an diesen Orten eine Maske tragen:

  • Läden
  • Banken
  • Post
  • Restaurants
  • Bars
  • Hotels
  • Theater
  • Museum
  • Kinos
  • Sport-Anlagen: Beim Eingang und in der Garderobe

Sie müssen neu an folgenden Orten eine Maske tragen:

  • Am Arbeits-Platz
    Nur wenn der Abstand von 1.5 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • In den Gymnasien und in den Berufs-Schulen

Masken in einigen Bereichen auch im Freien

Zum Beispiel:

  • In den Aussen-Bereichen vor Läden und Restaurants
  • Auf einem Markt
  • An allen Orten, wo es viele Menschen hat

Diese Menschen müssen keine Masken tragen:

  • Kinder, die noch nicht 12 Jahre alt sind.
  • Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können.

Restaurants, Bars und Discos

In Restaurants und Bars darf nur im Sitzen gegessen und getrunken werden.
Das gilt drinnen und draussen.

Diese Regeln gelten auch noch:

  • An einem Tisch dürfen höchstens 4 Personen sitzen.
    Bei Eltern mit Kindern dürfen es auch mehr Personen sein.
  • Alle Restaurants und Bars müssen zwischen 23 Uhr und 6 Uhr geschlossen bleiben.
  • Discos und Clubs sind geschlossen.
    Alle Tanz-Anlässe sind verboten.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen mit über 50 Personen sind verboten.
Auch alle grossen Veranstaltungen sind in der ganzen Schweiz verboten.
Das sind zum Beispiel Fussball-Matches oder Eishockey-Spiele.

Versammlungen

Es dürfen nicht mehr als 15 Personen zusammen sein.
Das gilt im öffentlichen Raum.

Zum Beispiel:

  • Auf einem Platz
  • Auf Spazier-Wegen
  • In einem Park

Private Veranstaltungen mit Familie und Freunden

An Treffen mit Freunden oder mit der Familie
dürfen nicht mehr als 10 Personen teilnehmen.

Schulen

Der Unterricht an Hochschulen und Universitäten darf nicht mehr vor Ort stattfinden.
Es darf nur Online-Unterricht geben.
An allen anderen Schulen ist normal Unterricht.

Sport und Kultur

Das ist verboten:

  • Bei Sport und Kultur dürfen nie mehr als 15 Personen zusammen sein.
  • Alle Sport-Arten mit Körper-Kontakt sind verboten.
  • Proben und Konzerte von Sing-Chören

Das ist weiterhin erlaubt:

  • Sport für Kinder unter 16 Jahren
  • Sport in Innen-Räumen ist erlaubt. Mit höchstens 15 Personen und ohne Körper-Kontakt.
    Aber der Abstand muss eingehalten werden.
    Und alle Menschen müssen eine Maske tragen.
    Zum Beispiel:
    • Yoga
    • Tennis
    • Geräte-Turnen
  • Sport im Freien ist erlaubt.
    Aber der Abstand muss eingehalten werden.
    Oder die Menschen müssen eine Maske tragen.
    Zum Beispiel:
    • Joggen
    • Langlauf
  • Training und Wettkämpfe für Profis sind erlaubt.
  • Proben von professionellen Chören

Arbeiten von daheim

Möglichst viele Menschen sollen wieder daheim arbeiten.
Die Arbeitgeber müssen dafür die Regeln des Bundesrats befolgen.

Masken

In einigen Situationen ist es gut, wenn Sie eine Maske tragen

  • Sie können den Abstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen nicht einhalten.
  • Sie sind an einem Ort, wo man eine Maske tragen muss. Zum Beispiel beim Coiffeur.

Lernvideo zum Maskentragen

Es gibt verschiedene Arten von Masken.
Zum Beispiel:

  • Masken aus Papier
    Dazu sagt man auch: Hygiene-Masken
  • Masken aus Stoff

Es ist wichtig, dass Sie die Maske richtig anziehen und ausziehen.

Wie tragen Sie die Maske richtig?
Hier gibt es ein Video mit einer Anleitung: https://youtu.be/wo30V-wiDHs

Wie gehen Sie richtig mit einer Maske aus Papier um?
Hier gibt es ein Video mit einer Anleitung: https://youtu.be/QdDCPtt0ZBo

Wie gehen Sie richtig mit einer Maske aus Stoff um?
Hier gibt es ein Video mit einer Anleitung: https://youtu.be/F_9o_W3GKhU

Reisen und Grenzen

Die Grenzen zu den Ländern in Europa sind offen.

Reisen in die Schweiz

Menschen aus Europa dürfen in die Schweiz reisen.

In manchen Ländern hat es viele Corona-Virus-Fälle.
Darum gibt es eine neue Regel:
Wer aus diesen Ländern in die Schweiz reist,
muss in Quarantäne.

Sind Sie aus einem dieser Länder in die Schweiz gereist?
Dann müssen Sie sofort nach der Einreise in Ihre Wohnung.
Sie müssen 10 Tage lang zuhause bleiben.

Hier finden Sie die Liste der Länder:

  • Andorra
  • Luxemburg
  • Montenegro
  • Tschechien

Gebiete der Nachbarstaaten

Frankreich:

  • Überseegebiet Polynésie française
Österreich:
  • Land Oberösterreich
  • Land Salzburg

Flughäfen in der Schweiz

An den Flughäfen gibt es Informationen,
wie sich die Menschen vor dem Corona-Virus schützen können.

Am Flughafen Basel müssen die Menschen eine Maske tragen.
Das ist eine Regel in Frankreich und gilt darum auch auf dem Flughafen Basel.

Bekommen Sie weiter Ihren Lohn,
wenn Sie in Quarantäne müssen?

Sind Sie Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer?
Und müssen Sie 10 Tage zuhause bleiben,
weil Sie aus einem Risiko- Land in die Schweiz gereist sind?
Dann müssen Sie jetzt wissen, ob Sie weiter Ihren Lohn bekommen.

Es gibt 3 Möglichkeiten:

  1. Der Arbeitgeber muss Ihnen weiter den Lohn zahlen.
    Dazu sagt man: Lohn-Fortzahlungs-Pflicht des Arbeitgebers
  2. Sie bekommen keinen Lohn vom Arbeitgeber.
    Aber Sie bekommen Geld von der AHV.
    Dazu sagt man: Erwerbs-Ersatz
  3. Sie bekommen keinen Lohn vom Arbeitgeber.
    Und Sie bekommen auch keinen Erwerbs-Ersatz.

Hier können Sie lesen, welche Möglichkeit für Sie gilt.

1. Lohn-Fortzahlungs-Pflicht

In folgenden Fällen bekommen Sie vom Arbeitgeber weiter den Lohn:

  • Der Arbeitgeber hat Sie zur Arbeit in ein anderes Land geschickt.
    Dieses Land steht auf der Liste der Risiko-Länder des Bundes.
    Die Liste mit den Ländern finden Sie hier: LINK
    Wenn Sie wieder in die Schweiz einreisen, müssen Sie in Quarantäne.
    Dann muss der Arbeitgeber Ihnen weiter den Lohn zahlen.
  • Sie müssen in Quarantäne, aber Sie können von zuhause arbeiten.
    Dann muss der Arbeitgeber Ihnen weiter den Lohn zahlen.

2. Erwerbs-Ersatz

Sie erhalten vom Arbeitgeber keinen Lohn.
Aber Sie können nicht arbeiten, weil Sie in Quarantäne müssen.
Dann bekommen Sie vielleicht Erwerbs-Ersatz.
Das bedeutet: Sie bekommen Geld von der AHV.

In diesem Fall bekommen Sie Erwerbs-Ersatz:

Sie müssen unverschuldet in Quarantäne.
Unverschuldet bedeutet:
Sie sind in ein Land gereist.
Das Land war bei Ihrer Abreise nicht auf der Liste mit den Risiko-Ländern.
Aber bei Ihrer Rück-Kehr ist es auf der Liste mit den Risiko-Ländern.
Sie konnten also bei der Abreise nicht wissen,
dass das Land auf die Liste kommt.

3. Sie bekommen kein Geld

In diesem Fall bekommen Sie keinen Erwerbs-Ersatz:

Sie reisen in ein anderes Land.
Sie wissen bei der Abreise schon,
dass das Land auf der Liste der Risiko-Länder steht.
Und dass Sie nach der Rückkehr in Quarantäne müssen.
Dann bekommen Sie keinen Erwerbs-Ersatz.

Weitere Informationen finden Sie:


Weitere Themen

Wann müssen Sie zuhause bleiben?

Fühlen Sie sich krank?
Hatten Sie Kontakt zu jemandem, der krank ist?
Dann rufen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin an. Oder machen Sie den Online-Check zum Corona-Virus.
Sie müssen sich an diese Regeln halten.

Letzte Änderung 20.11.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Anfragen im Zusammenhang mit Covid-19 beantworten wir nicht schriftlich.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten. Wir aktualisieren sie laufend.

Auf Kontakte und Links finden Sie Kontaktinfos, auch zu anderen Bundesstellen und den Kantonen.

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/barrierefreie-inhalte/leichte-sprache/neue-regeln-des-bundes.html