Leichte Sprache: Die Regeln und Verbote des Bundes

Der Bundesrat will alle Menschen in der Schweiz schützen.

Es gibt Regeln und Verbote.

Was ist erlaubt?
Was ist verboten?

Icon Leichte Sprache

Regeln und Verbote

Das Corona-Virus soll sich nicht weiter ausbreiten.
Deshalb gibt es Regeln und Verbote:

  • Alle Menschen in der Schweiz müssen sich an die Regeln halten!
  • Alle Menschen müssen mithelfen, dass gefährdete Menschen nicht krank werden.

Sind Sie eine besonders gefährdete Person?

Befolgen Sie immer die Regeln

In allen Läden und an allen Orten gilt:
Halten Sie sich an die Regeln!

Ganz wichtig ist:

Alle Menschen müssen Abstand von anderen Menschen halten,
mindestens 1,5  Meter.

Es dürfen nicht zu viele Menschen in einem Laden oder am selben Ort sein.

Befolgen Sie immer die Regeln.
Sie sind wichtig:
So können Sie sich und andere schützen.

Diese Regeln und Verbote gelten für die ganze Schweiz

Der Bundesrat hat neue Regeln gemacht.
Die Regeln gelten für die ganze Schweiz.

In einigen Kantonen gibt es strengere Regeln.
Dann gelten die Regeln dieser Kantone.

Restaurants, Bars und Discos

Alle Restaurants, Bars und Discos sind bis am 28. Februar 2021 geschlossen.

Es gibt Ausnahmen.
Diese Betriebe dürfen offen bleiben:
  • Kantinen in Betrieben und Firmen
  • Kantinen in obligatorischen Schulen
  • Liefer-Dienste
    Zum Beispiel: Pizza-Kurier
  • Take-Aways
  • Restaurants für Gäste in Hotels

Veranstaltungen

Grundsätzlich gilt: Veranstaltungen sind verboten.

Es gibt aber Ausnahmen.
Diese Veranstaltungen sind erlaubt:

  • Religiöse Veranstaltungen mit höchstens 50 Personen
  • Beerdigungen mit wenigen Personen
  • Politische Versammlungen
  • Politische Demos
  • Sammeln von Unterschriften für Referenden und Initiativen
  • Spiele und Auftritte ohne Publikum von Profis im Sport und in der Kultur.
    Zum Beispiel ein Fussball-Spiel oder ein Konzert.

Versammlungen

Es dürfen nicht mehr als 5 Personen zusammen sein.
Das gilt im öffentlichen Raum.

Zum Beispiel:

  • Auf einem Platz
  • Auf Spazier-Wegen
  • In einem Park

Private Veranstaltungen mit Familie und Freunden

Diese Regel gilt:
An Treffen mit Freunden oder mit der Familie
dürfen nicht mehr als 5 Personen teilnehmen.
Es dürfen auch nicht mehr als 5 Personen sein,
wenn Kinder dabei sind.

Das ist die Empfehlung des Bundesrats:
An Festen und Treffen sollen nur Personen aus 2 Wohnungen teilnehmen.

Schulen

Der Unterricht an Hochschulen und Universitäten darf nicht mehr vor Ort stattfinden.
Es darf nur Online-Unterricht geben.
An allen anderen Schulen ist normal Unterricht.

Sport und Singen

Das ist verboten:

  • Alle Sport-Betriebe und Sport-Anlagen sind bis am 28. Februar 2021 geschlossen.
  • Proben und Konzerte von Sing-Chören
  • Alle Wettkämpfe. Auch Wettkämpfe für Kinder unter 16 Jahren.

Das ist weiterhin erlaubt:

  • Sport für Kinder unter 16 Jahren
  • Sport im Freien ist erlaubt. Mit höchstens 5 Personen und ohne Körper-Kontakt.
    Aber der Abstand muss eingehalten werden.
    Oder die Menschen müssen eine Maske tragen.
    Zum Beispiel:
    • Joggen
    • Langlauf
  • Training und Wettkämpfe für Profis sind erlaubt.
  • Spiele von Profis sind erlaubt.
    Einfach ohne Zuschauerinnen und Zuschauer.
  • Proben von professionellen Chören
Wo ist Singen erlaubt?
  • Alleine oder mit der Familie
  • Im Musik-Unterricht von Kindern in der Schule
  • An Proben und Konzerten von professionellen Sängerinnen und Sängern
  • An Proben von professionellen Chören
Wo ist Singen verboten?

Singen ist fast überall verboten, wo Menschen miteinander singen.
Das gilt drinnen und draussen.
Zum Beispiel:
  • In Kirchen
  • Mit Freunden
  • In Sing-Chören, die nicht professionell sind.

Kultur und Freizeit

Alle Veranstaltungen mit Publikum sind verboten.

Alle Einrichtungen für Kultur und Freizeit sind bis am 28. Februar 2021 geschlossen.

Zum Beispiel:

  • Museen
  • Kinos
  • Lesesäle von Bibliotheken
  • Casinos
  • Botanische Gärten
  • Zoos

Home-Office

Alle Menschen müssen zuhause arbeiten,
wenn das möglich ist.

Läden müssen schliessen

Viele Läden sind geschlossen.
Ganz wichtig: Es bleiben alle Läden offen, die wichtig für den Alltag sind.

Es gibt Ausnahmen.
Diese Betriebe dürfen offen bleiben:

  • Kirchen
  • Apotheken
  • Coiffeur
  • Skigebiete
  • Hotelanlagen
  • Sportanlagen im Gelände
    Zum Beispiel: Langlauf-Loipen

Kinos müssen ganz geschlossen bleiben.

Einkaufen

Es dürfen nicht zu viele Menschen gleichzeitig in einem Laden sein.
Das ist in jedem Laden verschieden.
In allen Läden gibt es immer noch strenge Regeln.

Masken

Alle Menschen müssen an fast allen öffentlichen Orten eine Maske tragen.
Am besten halten Sie sich an diese Regel:
Tragen Sie immer eine Maske, wenn Sie nicht zuhause sind.
Und wenn Sie den Abstand von 1.5 Metern zu anderen Menschen nicht einhalten können.

Masken im öffentlichen Verkehr und im Flugzeug

Der Bundesrat hat entschieden:
Alle Menschen müssen im öffentlichen Verkehr eine Maske tragen.

Alle Menschen müssen in allen Bereichen
des öffentlichen Verkehrs eine Maske tragen.

Das gilt auch in den Bahnhöfen oder beim Warten auf den Bus.

Hier müssen Sie eine Maske tragen:

  • Zug
  • Tram
  • Bus
  • Bergbahn
  • Seilbahn
  • Schiffe
  • Perrons
  • Bahnhöfe
  • Flughäfen
  • Flugzeuge
  • Bus- und Tramhaltestellen

Masken in öffentlichen Bereichen

Sie müssen auch in allen öffentlich zugänglichen Bereichen eine Maske tragen.
Das bedeutet: Sie müssen in allen Bereichen eine Maske tragen,
die für alle Menschen zugänglich sind.
Das gilt drinnen und draussen.
Zum Beispiel:

  • Läden
  • Banken
  • Post
  • Restaurants
  • Bars
  • Hotels
  • Theater
  • Museum
  • Kinos
  • Sport-Anlagen: Beim Eingang und in der Garderobe

Sie müssen auch an folgenden Orten eine Maske tragen:

  • Am Arbeits-Platz
    Sie müssen am Arbeits-Platz immer eine Maske tragen,
    wenn mehr als eine Person im Raum ist.
  • In den Gymnasien und in den Berufs-Schulen

Masken in einigen Bereichen auch im Freien

Zum Beispiel:

  • Auf einem Markt
  • An allen Orten, wo es viele Menschen hat
  • In Pärken
  • Auf Spielplätzen

Diese Menschen müssen keine Masken tragen:

  • Kinder, die noch nicht 12 Jahre alt sind.
  • Menschen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können.

Lernvideo zum Maskentragen

Es gibt verschiedene Arten von Masken.
Zum Beispiel:

  • Masken aus Papier
    Dazu sagt man auch: Hygiene-Masken
  • Masken aus Stoff

Es ist wichtig, dass Sie die Maske richtig anziehen und ausziehen.

Wie tragen Sie die Maske richtig?
Hier gibt es ein Video mit einer Anleitung: https://youtu.be/wo30V-wiDHs

Wie gehen Sie richtig mit einer Maske aus Papier um?
Hier gibt es ein Video mit einer Anleitung: https://youtu.be/QdDCPtt0ZBo

Wie gehen Sie richtig mit einer Maske aus Stoff um?
Hier gibt es ein Video mit einer Anleitung: https://youtu.be/F_9o_W3GKhU

Reisen und Grenzen

Reisen in die Schweiz

In manchen Ländern hat es viele Corona-Virus-Fälle.
Darum gibt es eine neue Regel:
Wer aus diesen Ländern in die Schweiz reist,
muss in Quarantäne.

Sind Sie aus einem dieser Länder in die Schweiz gereist?
Dann müssen Sie sofort nach der Einreise in Ihre Wohnung.
Sie müssen 10 Tage lang zuhause bleiben.

Hier finden Sie die Liste der Länder:

  • Albanien
  • Andorra
  • Bahrain
  • Brasilien
  • Estland
  • Irland
  • Israel
  • Lettland
  • Libanon
  • Litauen
  • Malta
  • Monaco
  • Montenegro
  • Königreich der Niederlande
  • Portugal
  • San Marino
  • Schweden
  • Serbien
  • Seychellen
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • St. Lucia
  • St. Vincent und die Grenadinen
  • Südafrika
  • Tschechien
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich
  • Vereinigte Staaten von Amerika

Gebiete der Nachbarstaaten

Italien:
  • Region Apulien
  • Region Emilia Romagna
  • Region Friaul-Julisch Venetien
  • Region Marken
  • Region Umbrien
Frankreich:
  • Region Centre-Val de Loire
  • Region Hauts-de-France
  • Region Île de France
  • Region Normandie
  • Region Nouvelle-Aquitaine
  • Region Occitanie (Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées)
  • Region Pays de la Loire
  • Region Provence-Alpes-Côte d'Azur
Österreich:
  • Land Salzburg

Bekommen Sie weiter Ihren Lohn,
wenn Sie in Quarantäne müssen?

Sind Sie Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer?
Und müssen Sie 10 Tage zuhause bleiben,
weil Sie aus einem Quarantäne- Land in die Schweiz gereist sind?
Dann müssen Sie jetzt wissen, ob Sie weiter Ihren Lohn bekommen.

Es gibt 3 Möglichkeiten:

  1. Der Arbeitgeber muss Ihnen weiter den Lohn zahlen.
    Dazu sagt man: Lohn-Fortzahlungs-Pflicht des Arbeitgebers
  2. Sie bekommen keinen Lohn vom Arbeitgeber.
    Aber Sie bekommen Geld von der AHV.
    Dazu sagt man: Erwerbs-Ersatz
  3. Sie bekommen keinen Lohn vom Arbeitgeber.
    Und Sie bekommen auch keinen Erwerbs-Ersatz.

Hier können Sie lesen, welche Möglichkeit für Sie gilt.

1. Lohn-Fortzahlungs-Pflicht

In folgenden Fällen bekommen Sie vom Arbeitgeber weiter den Lohn:

  • Der Arbeitgeber hat Sie zur Arbeit in ein anderes Land geschickt.
    Dieses Land steht auf der Liste der Quarantäne-Länder des Bundes.
    Die Liste mit den Ländern finden Sie hier: LINK
    Wenn Sie wieder in die Schweiz einreisen, müssen Sie in Quarantäne.
    Dann muss der Arbeitgeber Ihnen weiter den Lohn zahlen.
  • Sie müssen in Quarantäne, aber Sie können von zuhause arbeiten.
    Dann muss der Arbeitgeber Ihnen weiter den Lohn zahlen.

2. Erwerbs-Ersatz

Sie erhalten vom Arbeitgeber keinen Lohn.
Aber Sie können nicht arbeiten, weil Sie in Quarantäne müssen.
Dann bekommen Sie vielleicht Erwerbs-Ersatz.
Das bedeutet: Sie bekommen Geld von der AHV.

In diesem Fall bekommen Sie Erwerbs-Ersatz:

Sie müssen unverschuldet in Quarantäne.
Unverschuldet bedeutet:
Sie sind in ein Land gereist.
Das Land war bei Ihrer Abreise nicht auf der Liste mit den Risiko-Ländern.
Aber bei Ihrer Rück-Kehr ist es auf der Liste mit den Risiko-Ländern.
Sie konnten also bei der Abreise nicht wissen,
dass das Land auf die Liste kommt.

3. Sie bekommen kein Geld

In diesem Fall bekommen Sie keinen Erwerbs-Ersatz:

Sie reisen in ein anderes Land.
Sie wissen bei der Abreise schon,
dass das Land auf der Liste der Risiko-Länder steht.
Und dass Sie nach der Rückkehr in Quarantäne müssen.
Dann bekommen Sie keinen Erwerbs-Ersatz.

Weitere Informationen finden Sie:


Weitere Themen

Wann müssen Sie zuhause bleiben?

Fühlen Sie sich krank?
Hatten Sie Kontakt zu jemandem, der krank ist?
Dann bleiben Sie zuhause!

Letzte Änderung 24.02.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Anfragen im Zusammenhang mit Covid-19 beantworten wir nicht schriftlich.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten. Wir aktualisieren sie laufend.

Auf Kontakte und Links finden Sie Kontaktinfos, auch zu anderen Bundesstellen und den Kantonen.

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/barrierefreie-inhalte/leichte-sprache/neue-regeln-des-bundes.html