Radioaktivität in der Luft (Spurenmessungen)

Die aktuellen Daten der Spurenmessungen (High Volume Sampler, HV):

Beryllium-7 in bodennaher Luft.

Beryllium-7 (Be-7) entsteht natürlich in der oberen Troposphäre und in der Stratosphäre. Die Konzentrationen in bodennaher Luft schwanken zwischen 1'000 und 8‘000 micro-Becquerel pro m3 (µBq/m3). Die Konzentrationen sind im Sommer mit durchschnittlich 4500 µBq/m3 höher als im Winter mit durchschnittlich 2500 µBq/m3.

Cäsium-137 in bodennaher Luft.

Häufig finden sich in den Hochvolumensammler-Proben Spuren von Cäsium-137 (Cs-137) mit Werten bis zu einigen µBq/m3. Dabei handelt es sich um Resuspensionen (Aufwirbelung) von alten Ablagerungen auf den Böden (z.B. Tschernobyl-Ablagerungen). Die Nachweisgrenze für Cs-137 beträgt typischerweise 0.2 µBq/m3. Werte unterhalb der Nachweisgrenze sind im Diagramm nicht dargestellt.

Iod-131 in bodennaher Luft.

Iod-131 (I-131) findet sich gelegentlich in sehr geringen Konzentrationen (bis wenige µBq/m3) in den Proben der Hochvolumensammler. In den meisten Fällen stammt dieses radioaktive Iod aus dem medizinischen Bereich. Die Nachweisgrenze beträgt für I-131 typischerweise 0.5 µBq/m3. Werte unterhalb der Nachweisgrenze sind im Diagramm nicht dargestellt.

Letzte Änderung 04.04.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Sektion Umweltradioaktivität
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 96 14
Fax +41 58 462 83 83
E-Mail

E-Mail Radenviro

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/umwelt-und-gesundheit/strahlung-radioaktivitaet-schall/radioaktivitaet-in-der-umwelt/ueberwachung-radioaktivitaet-luft-empfindliche-messungen/hv.html