Überwachung der Radioaktivität der Luft (empfindliche Messungen)

Zur Überwachung der Radioaktivität in der Atmosphäre stehen der Sektion URA nebst URAnet Aero weitere Systeme zur Verfügung, welche eine sehr tiefe Nachweisgrenze zulassen (empfindliche Messungen): 

Höhenflugfilter (HFF)

Mit zwei an Militärflugzeugen der Schweizer Armee befestigten Filtern werden in bis zu 15'000 m Höhe Luftproben erhoben, die anschliessend im URA-Labor mittels Gammaspektrometrie gemessen werden.

FWP-Aerosolsammler

Die Sektion URA betreibt neben den Hochvolumensamplern (HVS) auch drei Aerosolsampler mit geringerem Volumendurchsatz (ca. 40 m3/h). Diese Geräte filtrieren kontinuierlich den Staub aus der Umgebungsluft.

Grenzwerte Radioaktivität

Welche Immissionsgrenzwerte gelten in der Schweiz? Welche Konzentrationen sind für die Gesundheit unbedenklich?

Letzte Änderung 27.08.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Sektion Umweltradioaktivität
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 96 14
Fax +41 58 462 83 83
E-Mail

E-Mail Radenviro

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/umwelt-und-gesundheit/strahlung-radioaktivitaet-schall/radioaktivitaet-in-der-umwelt/ueberwachung-radioaktivitaet-luft-empfindliche-messungen.html