Probenahmeplan

Die Sektion Umweltradioaktivität des BAG ist die Koordinationsstelle des Bundes für das nationale Überwachungsprogramm der Radioaktivität in der Umwelt. Der jährlich ausgestellte Probenahmeplan hält fest, welche Proben genommen und analysiert werden müssen. Nebst den Kantonalen Laboratorien tragen weitere Stellen und Laboratorien zur Überwachung der Radioaktivität in der Schweiz bei: 

Abk. Name Ort
BAG SRR Radiologische Risiken, Bundesamt für Gesundheit BAG Bern
BAG FANM Forschungsanlagen und Nuklearmedizin, Bundesamt für Gesundheit BAG Bern
BAG URA Umweltradioaktivität, Bundesamt für Gesundheit BAG Bern
BfS Bundesamt für Strahlenschutz Freiburg im
Breisgau / D
BAFU Abteilung Hydrogeologie, Bundesamt für Umwelt Bern
CERN CERN, Safety Commission Genève
EAWAG Gruppe für Radioaktive Tracer, Abt. SURF der EAWAG Dübendorf
ENSI Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat Brugg
ETHZ Institut für Geophysik ETHZ Zürich
HUG Division de médecine nucléaire, Hôpital Cantonal Genève
IFAF Institut F.-A. Forel Versoix
IRA Institut de Radiophysique, CHUV Lausanne
LS LABOR SPIEZ, Bundesamt für Bevölkerungsschutz des VBS Spiez/BE
LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz, Baden-Württemberg Karlsruhe / D
NAZ Nationale Alarmzentrale, Bundesamt für Bevölkerungsschutz des VBS Zürich
PSI Abteilung für Strahlenschutz und Sicherheit, Paul Scherrer Institut Villigen
Suva Bereich Physik, Abt. Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz Luzern
Uni-BE Physikalisches Institut, Abt. Klima- und Umweltphysik, Universität Bern

Überwacht werden:

  • die Atmosphäre
  • Niederschläge
  • das aquatische Milieu
  • Erde
  • Gras
  • Milch
  • weitere Lebensmittel (z.B. auch Wild, Pilze, Getreide...)
  • Ortsdosisleistung
  • die Radioaktivität im menschlichen Körper
  • die Umgebung von Kernanlagen und potentiellen Emissionsquellen

Damit die zuständigen Einsatzorgane im Falle einer Gefährdung durch Radioaktivität rasch reagieren können, werden relevante Grössen mit automatischen Warn- und Messnetzen inklusive Datenfernübertragung überwacht: Alarmsysteme

Ein wichtiges Projekt der Sektion URA, in Zusammenarbeit mit der Abteilung Strahlenschutz und der NAZ, ist der Aufbau einer nationalen Datenbank für alle an den Radioaktivitätsmessungen beteiligten Laboratorien (BAG, IRA, PSI, EAWAG, Labor Spiez, Kantonale Laboratorien). Diese Datenbank beinhaltet Radioaktivitätsmessungen an Lebensmitteln, Erdboden, Gras, Aerosolen, Niederschlägen und Flusswasser.

Der aktuelle Probenahmeplan kann unten heruntergeladen werden.

Letzte Änderung 28.08.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Sektion Umweltradioaktivität
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 96 14
Fax +41 58 462 83 83
E-Mail

E-Mail Radenviro

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/umwelt-und-gesundheit/strahlung-radioaktivitaet-schall/radioaktivitaet-in-der-umwelt/radioaktivitaet-in-umweltproben-lebensmitteln/probenahmeplan.html