Radioaktivität in Umweltproben und Lebensmitteln

Bei der Überwachung der Radioaktivität in Lebensmitteln arbeitet die Sektion URA mit den Kantonen zusammen.

Geregelt durch den BAG Probenahmeplan sowie durch kantonale Messkampagnen werden Lebensmittel beprobt und auf Radioaktivität analysiert. Die Überwachung umfasst Messungen (Gammaspektrometrie, Strontium-90, Tritium) an den Hauptnahrungsmitteln Milch, Getreide und Gemüse aus der Umgebung von Kernanlagen und tritiumverarbeitender Industrie, aber auch aus anderen Standorten. Zudem werden durch kantonale Laboratorien weitere Lebensmittel wie Wildpilze, Fleisch, Fisch, Früchte, Gewürze etc. aus dem In- und Ausland untersucht.

Mehr Informationen zum Probenahmeplan finden sich unter folgendem Link:
Probenahmeplan

Die Messresultate sind in den Jahresberichten publiziert:
Umweltradioaktivität und Strahlendosen in der Schweiz

Laborproben

Letzte Änderung 13.11.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Sektion Umweltradioaktivität
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 96 14
Fax +41 58 462 83 83
E-Mail

E-Mail Randenviro

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/umwelt-und-gesundheit/strahlung-radioaktivitaet-schall/radioaktivitaet-in-der-umwelt/radioaktivitaet-in-umweltproben-lebensmitteln.html