Dosisgrenzwerte für beruflich strahlenexponierte Personen

Dosisgrenzwerte für beruflich strahlenexponierte Personen.

Effektive Dosis

  • 20 mSv pro Jahr (externe Bestrahlung und Inkorporation)
  • 6 mSv pro Jahr für Personen im Alter von 16 bis 18 Jahren

Augenlinse

  • Äquivalentdosis von 20 mSv pro Jahr
    (20 mSv pro Kalenderjahr oder 100 mSv für die Summendosis fünf aufeinanderfolgender Kalenderjahre, wobei in einem einzelnen Kalenderjahr 50 mSv nicht überschritten werden dürfen)

Haut, Hände, Füsse

  • Äquivalentdosis von 500 mSv pro Jahr

Für schwangere Frauen

  • Schwangere Frauen dürfen nur als beruflich strahlenexponierte Personen eingesetzt werden, wenn gewährleistet ist, dass ab Kenntnis einer Schwangerschaft bis zu ihrem Ende die effektive Dosis von 1 mSv für das ungeborene Kind nicht überschritten wird.

  • Stillende Frauen dürfen keine Arbeiten mit radioaktiven Stoffen ausführen, bei denen die Gefahr einer Inkorporation oder radioaktiven Kontamination besteht

Dokumente

R-05-01 (PDF, 68 kB, 01.01.2018)Schutz der beruflich strahlenexponierten schwangeren Frau

Letzte Änderung 09.08.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Sektion NIS und Dosimetrie
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 96 14
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/umwelt-und-gesundheit/strahlung-radioaktivitaet-schall/dosimetrie-berufliche-strahlenexposition/dosisgrenzwerte.html