Strahlenschutzfortbildung in der Zahnmedizin

Für die Anwendung von Röntgenstrahlen in der Zahnmedizin muss das Personal über eine entsprechende Strahlenschutzfortbildung verfügen.

Nach absolvieren einer Ausbildung im Strahlenschutz wird mindestens alle 5 Jahre eine obligatorische Fortbildung verlangt. Für den folgenden Berufsgruppen sieht der Fortbildungspflicht folgendermassen aus:

Berufsgruppe Fortbildungspflicht
Zahnärzte Alle 5 Jahre, 4 UE*
DH, DA und Prophylaxeassistent/innen mit Röntgenberechtigung intraorale Aufnahmetechniken, OPT und Fernröntgen Alle 5 Jahre, 4 UE*
DH, DA und Prophylaxeassistent/innen mit Röntgenberechtigung extraorale Aufnahmetechniken (DVT) Alle 5 Jahre, 8 UE*
* 1 UE = Unterrichtseinheit von 45 min Dauer

Zusätzliche Informationen über die Fortbildung finden Sie hier.

Letzte Änderung 01.07.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Strahlenschutz
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 96 14
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/umwelt-und-gesundheit/strahlung-radioaktivitaet-schall/ausbildung-im-strahlenschutz/strahlenschutzausbildung-in-der-zahnmedizin/strahlenschutzfortbildung-in-der-zahnmedizin.html