Geldspielsucht

Die Schweiz hat ein grosses Angebot an Geldspielen. Mit Lotterien, Wetten, oder Geldspielautomaten vertreiben sich viele Menschen regelmässig die Freizeit. Das Spiel kann aber für manche Menschen zu einer Last werden und zu einer Verschuldung führen. 

Geldspiele

Seit dem 1. Januar 2019 regeln das Geldspielgesetz und die dazugehörige Verordnungen Spiele, «bei denen gegen Leistung eines geldwerten Einsatzes ein Geldgewinn oder ein anderer geldwerter Vorteil in Aussicht steht». Es gibt eine breite Palette von verschiedenen Geldspielen, die in drei grössere Kategorien eingeteilt werden:

  • Spiele in den Casinos/Spielbanken (z.B. Roulette, Black Jack, Poker)
  • Lotterien und Wetten (Zahlenlotto, Rubbellose etc.)
  • Kleinspiele (z.B. kleine Pokerturniere oder lokale Sportwetten). 

Das Gesetz lässt neu Online-Geldspiele von Casinos mit Sitz in der Schweiz und mit Bewilligung der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) zu. Internetseiten ausländischer Casinos sind in der Schweiz gesperrt.

Letzte Änderung 10.02.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Prävention nichtübertragbarer Krankheiten
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 88 24
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

logo-opp.JPG

Entdecken Sie prevention.ch

Die neue Informations- und Austauschplattform für Prävention und Gesundheitsförderung.

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/sucht-und-gesundheit/verhaltenssuechte/geldspielsucht.html