Pilotversuche mit Cannabis

Der Bundesrat will eine gesetzliche Grundlage für die Durchführung von begrenzten wissenschaftlichen Pilotversuchen schaffen, um Erkenntnisse über die Auswirkungen neuer Regelungen im Umgang mit Cannabis zu nicht medizinischen Zwecken zu gewinnen.  

Der Bundesrat hat dem Parlament am 27. Februar 2019 die Botschaft für die gesetzliche Grundlage für Pilotversuche mit Cannabis überwiesen. Im BetmG soll mit Artikel 8a eine neue gesetzliche Grundlage für die Durchführung von begrenzten wissenschaftlichen Pilotversuchen geschaffen werden, um Erkenntnisse über die Auswirkungen neuer Regelungen im Umgang mit Betäubungsmitteln des Wirkungstyps Cannabis zu nicht medizinischen Zwecken zu gewinnen. Die Geltungsdauer von Artikel 8a BetmG ist auf zehn Jahre beschränkt. Die Verordnung über Pilotversuche nach dem Betäubungsmittelgesetz (BetmPV) regelt die Voraussetzungen für die Durchführung der Pilotversuche sowie die Einzelheiten des Gesuchverfahrens.

Weiterführende Themen

Gesetzesänderung Cannabisarzneimittel

Heute nutzen einige tausend Patientinnen und Patienten Cannabisarzneimittel. Der Bundesrat will mit einer Änderung des Betäubungsmittelgesetzes kranken Menschen den Zugang zu diesen Arzneimitteln erleichtern.

Zahlen & Fakten: Cannabis

Cannabis ist die am häufigsten konsumierte illegale Substanz in der Schweiz. Mehr als 200'000 Personen ab 15 Jahren in der Schweiz konsumieren aktuell Cannabis.

Letzte Änderung 22.09.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Prävention nichtübertragbarer Krankheiten
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 88 24
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/sucht-und-gesundheit/cannabis/vernehmlassungsvorlage.html