Gesundheitsförderung & Prävention für Kinder und Jugendliche

Kinder- und Jugendjahre beeinflussen die Gesundheit im Erwachsenenalter. Für die Gesundheit der Kinder setzen wir deshalb auf Massnahmen oder Prävention in den Bereichen Früherkennung und Frühintervention, Sexualaufklärung und Schule.

Frühe Kindheit

Die frühe Kindheit hat einen wichtigen Einfluss auf die gesundheitliche Verfassung im Erwachsenenleben. Frühe Einflüsse, gar schon im Mutterleib, können nichtübertragbare Krankheiten im späteren Leben verhindern, oder begünstigen.

Früherkennung und Frühintervention bei Jugendlichen

Krisen und auffälliges Verhalten sind normale Phänomene der Jugendphase. Ist die gesundheitliche oder psychische Entwicklung gefährdet, hat Früherkennung und Frühintervention (F+F) zum Ziel, dies möglichst früh zu erkennen.

Gesundheit in der Schule

Die Schule ist ein Ort an dem Kinder und Jugendliche einen grossen Teil ihrer Schuljahre verbringen. Was sie dort lernen, wird für den Rest ihres Lebens ihre Gesundheit prägen.

Sexualaufklärung

Aufgeklärte Kinder und Jugendliche schützen sich besser vor sexuell übertragbaren Infektionen und unerwünschten Schwangerschaften. Und sie entwickeln sich gesünder. Der Bund unterstützt deshalb die Sexualaufklärung