Impfungen und Malariaschutz bei Auslandreisen

Planen Sie eine Auslandsreise? Informieren Sie sich mindestens vier bis sechs Wochen vor der Abreise: Welche Impfungen sind nötig? Empfiehlt sich ein Malariaschutz?

Die Webseite www.safetravel.ch bietet detaillierte Informationen, wenn Sie eine Reise planen. Sie ersetzt jedoch keine medizinische Konsultation, z.B. beim Hausarzt, im Impfzentrum oder bei einer Spezialistin/einem Spezialisten für Reisemedizin.

Alle Impfungen aktuell?

Überprüfen Sie bei dieser Gelegenheit auch gleich, ob Sie Impfungen auffrischen sollten. Informationen dazu finden Sie unter «Impfungen & Prophylaxe».

Weiterführende Themen

Schweizerischer Impfplan

Die Informationen über die in der Schweiz empfohlenen Impfungen sind im Schweizerischen Impfplan enthalten. Ziel ist ein optimaler Impfschutz jeder Einzelperson und der Bevölkerung insgesamt.

Gelbfieber

Gelbfieber ist eine potenziell tödliche Krankheit, die durch Mücken übertragen wird. Weil die Impfung gegen Gelbfieber manchmal obligatorisch ist, soll man sich vor einer Reise informieren.

Bewilligungspflicht für die Gelbfieberimpfung

Nur Ärztinnen und Ärzte, die eine entsprechende Bewilligung des Bundesamts für Gesundheit erhalten haben, können Impfungen gegen Gelbfieber durchführen und eine internationale Impfbescheinigung oder Prophylaxe-Ausweis ausstellen.

Malaria

Malaria ist eine potenziell tödliche, durch Moskitos übertragene Tropenkrankheit. Es ist wichtig sich vor einer Reise in ein Malariagebiet zu informieren, um das Risiko einer Infektion zu verringern.

Letzte Änderung 04.10.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Übertragbare Krankheiten
Sektion Impfempfehlungen und Bekämpfungsmassnahmen
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 87 06
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/gesund-leben/gesundheitsfoerderung-und-praevention/impfungen-prophylaxe/reiseimpfungen.html