Monitoring im BAG

Monitorings und Indikatorensysteme sind systematische Sammlungen von Daten. Sie leisten einen elementaren Beitrag für eine evidenzbasierte Gesundheitspolitik. Hier erhalten Sie einen Überblick über Monitorings, die für die Aufgabenerfüllung des BAG relevant sind.

Monitorings und Indikatorensysteme sind routinemässige, permanente und systematische Sammlungen vergleichbarer Daten. Sie ermöglichen verschiedenen Akteuren, Veränderungen und/oder Trends bei der Umsetzung, beim Verhalten der Zielgruppen oder bei den Wirkungen staatlicher Massnahmen festzustellen. Monitorings beobachten, beurteilen jedoch nicht. Elemente des Monitoring sind die als Beobachtungsobjekte bestimmten Indikatoren. Die Ergebnisse sind die Daten und die an Hand der gewählten Indikatoren festgestellten Veränderungen/Trends.

Surveillances sind systematische und kontinuierliche Überwachungen von Erkrankungen bzw. Todesfällen in der Bevölkerung. Die Surveillance wird besonders bei Infektionskrankheiten (Epidemiologie) angewandt.

Übersicht über Monitorings und Surveillances

Weiterführende Themen

Forschung im BAG

Forschung beschafft dem BAG Handlungs- und Orientierungswissen.

Forschungsberichte

Forschung liefert dem BAG das notwendige Handlungs- und Orientierungswissen, das es zur Erfüllung seiner Aufgaben benötigt. Aktuelle Forschungsberichte finden Sie unter dieser Rubrik.

Evaluation im BAG

Evaluation beurteilt den Wert und den Nutzen gesundheitspolitischer Massnahmen.

Letzte Änderung 15.04.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Direktionsbereich Gesundheitspolitik
Fachstelle Evaluation und Forschung
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 74 17
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/das-bag/ressortforschung-evaluation/monitoring-im-bag.html