Der Bund erfasst hitzebedingte Todesfälle

Bern, 10.7.2023 – Neu veröffentlicht der Bund jährlich die Anzahl hitzebedingter Todesfälle. Mit diesem Indikator können die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit langfristig erfasst und Anpassungsmassnahmen abgeleitet werden.

Nach dem Ausnahmesommer 2003 haben wir zusammen mit dem BAFU die hitzebedingten Todesfälle jeweils punktuell nach den Hitzesommern ermittelt. Ab Sommer 2023 setzen wir gemeinsam ein jährliches Monitoring um. Die nun erstmals veröffentlichte Zeitreihe umfasst rückwirkend die Jahre 2000 bis 2022. Der Indikator «Hitzebedingte Todesfälle» wird beim Bundesamt für Umwelt veröffentlicht. Dies im Rahmen der Strategie «Anpassung an den Klimawandel» des Bundesrats und dem dazugehörigen Aktionsplan.

Folgende Bundesämter nutzen den Indikator «Hitzebedingte Todesfälle» für ihre Berichterstattung: Bundesamt für Gesundheit, Bundesamt für Umwelt und Bundesamt für Bevölkerungsschutz. Diese Bundesämter haben die Methodik für die Analyse des Indikators gemeinsam mit dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie erarbeitet.

Todesfälle auch bei moderat heissen Temperaturen

Die ermittelte Anzahl hitzebedingter Todesfälle liegt für 2022 bei 474. Die Analysen zeigen insgesamt, dass die meisten hitzebedingten Todesopfer durch moderat heisse Temperaturen verursacht werden – und nicht durch Hitzewellen. Passen Sie Ihr Verhalten daher auch bei mässig heissen Temperaturen (durchschnittliche Tagestemperatur unter 25 Grad) an. Unterstützen Sie bei Bedarf gesundheitlich vorbelastete, insbesondere ältere Personen in Ihrem Umfeld beim Schutz vor Hitze.

Verhaltensempfehlungen

Auf der Website des BAG finden Sie Empfehlungen, wie Sie sich und Ihre Mitmenschen vor der Hitze schützen können:

Letzte Änderung 18.09.2023

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsstrategien
Sektion Nationale Gesundheitspolitik
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/das-bag/aktuell/news/news-10-07-2023.html