Medizinalberufe

Die universitären Medizinalberufe spielen eine entscheidende Rolle bei der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung. Entsprechend hoch ist die gesetzliche Regelung, die sich von der Aus- und Weiterbildung bis zur Berufsausübung erstreckt. Das BAG arbeitet in diesen Bereichen eng mit Akteuren wie Universitäten, Berufsorganisationen und kantonalen Behörden zusammen. Zudem führt es das Medizinalberuferegister. Alle Informationen finden Sie hier.

Zu den universitären Medizinalberufen gehören die folgenden Gesundheitsberufe:

  • Arzt/Ärztin
  • Zahnarzt/Zahnärztin
  • Apotheker/Apothekerin
  • Chiropraktor/Chiropraktorin
  • Tierarzt/Tierärztin

Medizinalberuferegister MedReg

Ab 1. Januar 2018 müssen alle Medizinalpersonen, die in der Schweiz tätig sind oder tätig werden wollen, im Medizinalberuferegister eingetragen sein.

Meldung von Sprachkenntnissen

Wer ab 01.01.2018 einen universitären Medizinalberuf in der Schweiz ausüben will, muss über die dafür notwendigen Sprachkenntnisse verfügen.

Medizinische Grundversorgung

Bund und Kantone sorgen für eine ausreichende, allen zugängliche medizinische Grundversorgung von hoher Qualität.
Zentral dafür ist die enge und gut abgestimmte Zusammenarbeit verschiedener Gesundheitsberufe.

Eidgenössische Prüfungen universitärer Medizinalberufe

Die eidgenössischen Prüfungen in Human-, Zahn-, Veterinärmedizin, Pharmazie und Chiropraktik werden gesamtschweizerisch koordiniert und einheitlich einmal jährlich dezentral in deutscher oder französischer Sprache durchgeführt.

Bescheinigungen universitärer Medizinalberufe

Sie benötigen eine Bestätigung oder EU-Richtlinienkonformitätsbescheinigung für Ihr eidgenössisches Diplom oder für den eidgenössischen Weiterbildungstitel? Die Geschäftsstelle der Medizinalberufekommission kann Ihnen weiter helfen.

Plattform «Zukunft ärztliche Bildung»

Die Plattform «Zukunft ärztliche Bildung» hat seit 2010 zum Ziel, die hohen Anforderungen an die ärztliche Bildung in einem Diskurs mit den zuständigen Partnerorganisationen rasch und koordiniert anzugehen.

Revision des Medizinalberufegesetzes (MedBG)

Ab 1. Januar 2018 ist die Registrierung des Diplomes und der Eintrag der Sprachkenntnisse aller Personen obligatorisch, die einen universitären Medizinalberuf ausüben.

Weiterführende Themen

Ausländische Abschlüsse Gesundheitsberufe

Das BAG ist zuständig für die Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse und Weiterbildungstitel der universitären Medizinalberufe und der Psychologieberufe. Informieren Sie sich hier.

Gesetzgebung Medizinalberufe

Das Bundesgesetz über die universitären Medizinalberufe (Medizinalberufegesetz, MedBG) regelt die universitäre Ausbildung, berufliche Weiterbildung, Fortbildung und Ausübung der universitären Medizinalberufe.