Verfahren Akkreditierung Weiterbildungsgänge Medizinalberufe 2018

Weiterbildungsgänge, die zu einem eidgenössischen Weiterbildungstitel führen, müssen laut Medizinalberufegesetz (MedBG) alle sieben Jahre akkreditiert werden. Das letzte Akkreditierungsverfahren wurde im August 2018 erfolgreich abgeschlossen.

Das Eidgenössische Departement des Inneren hat am 31. August 2018 sechsundvierzig Weiterbildungsgänge in Humanmedizin, vier Weiterbildungsgänge in Zahnmedizin, zwei Weiterbildungsgänge in Pharmazie und einen Weiterbildungsgang in Chiropraktik akkreditiert.
Der Akkreditierungsentscheid wurde bei vier Weiterbildungsgängen in Humanmedizin, vier Weiterbildungsgängen in Zahnmedizin und den beiden Weiterbildungsgängen in Pharmazie mit Auflagen verbunden.

Hier finden Sie die Akkreditierungsentscheide aller Weiterbildungsgänge.

Akkreditierungsziele und -instrumente im Konsens erarbeitet

Die Ziele und der Rahmen der Akkreditierung 2018 wurden schon Anfang 2013 definiert. Das BAG hat mit den verantwortlichen Berufsorganisationen der Medizinalberufe – das Schweizerische Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung der FMH (SIWF), die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft (SSO), die Schweizerische Chiropraktoren-Gesellschaft (ChiroSuisse), den Schweizerischen Apothekerverband (pharmaSuisse) und der Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzten – ein Konzept zur Vorbereitung der Akkreditierungsinstrumente erarbeitet.

Zwischen Sommer 2013 und Ende 2015 wurden die Akkreditierungsinstrumente (Qualitätsstandards, Leitfäden) in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Agentur für Akkreditierung und Qualitätssicherung (AAQ) und den verantwortlichen Berufsorganisationen vorbereitet. Sie sind auf die Internetseite des BAG publiziert.

Qualitätsstandards im internationalen Vergleich

Anhand definierter Qualitätsstandards (QS), wird im Rahmen der Akkreditierung überprüft, ob die Weiterbildungsgänge den Kriterien des Bundesgesetzes vom 23. Juni 2006 über die universitären Medizinalberufe (Medizinalberufegesetz, MedBG) entsprechen (Art. 25 Abs. 1 MedBG) und bestimmte qualitative Anforderungen erfüllen.

Die QS für die Akkreditierung 2016–2018 basieren unter anderem auf den Standards der World Federation for Medical Education WFME. Sie sind in zwei Teilen verfasst und gelten für alle Medizinalberufe. Im ersten Teil befinden sich die QS, welche für die verantwortlichen Berufsorganisationen gelten (allgemeine und übergeordnete QS). Im zweiten Teil findet man die QS, welche spezifisch für die Weiterbildungsprogramme der Fachgesellschaften entwickelt wurden.

Erfreuliche Resultate

Das Ergebnis der Akkreditierung 2018 ist erfreulich. Es zeigt, dass die Qualitätssicherung ein ständiges Bestreben der nationalen Berufsverbände und der medizinischen Fachgesellschaften ist. Die an der externen Evaluation beteiligten internationalen Expertinnen und Experten zeigten sich vom Angebot und der hohen Qualität der Weiterbildungen sowie der medizinischen Ausbildung und Praxis in unserem Land beeindruckt.

Die nächste Akkreditierung der Weiterbildungsgänge wird zwischen 2023 und 2025 stattfinden. Wie bereits für die aktuelle Akkreditierung werden die in der Verordnung des EDI vom 20. August 2007 über die Akkreditierung der Weiterbildungsgänge der universitären Medizinalberufe festgelegten Qualitätsstandards vom BAG in Zusammenarbeit mit den professionellen Partnern und der AAQ revidiert.  

Weiterführende Themen

Akkreditierung Weiterbildungsgänge Medizinalberufe

Die Akkreditierung der Weiterbildungsgänge als Instrument des Bundes zur Förderung der Qualität der Weiterbildung und der Berufsausübung.


Letzte Änderung 03.10.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsberufe
Sektion Weiterentwicklung Gesundheitsberufe
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 74 17
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/berufe-im-gesundheitswesen/akkreditierung-gesundheitsberufe/akkreditierung-weiterbildungsgaenge-medizinalberufe/akkreditierung-weiterbildung-med-2018.html