Datenlieferung (KVV)

Artikel 28 Absatz 5 KVV betreffend Lieferung der für die BAG-Aufsicht erforderlichen Daten durch die Versicherer wurde revidiert, damit die Verantwortung für die Wahrung der Anonymität der Versicherten im Rahmen der Datennutzung und -verknüpfung dem BAG übertragen werden konnte.

Die Revision von Artikel 28 Absatz 5 KVV wurde in die umfassendere Revision der Artikel 30 ff. KVV betreffend Weitergabe der Daten der Leistungserbringer eingebunden.

Seit dem 1. August 2016 liegt die Verantwortung für die Wahrung der Anonymität der Versicherten bei der Datenweitergabe durch die Versicherer beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) und nicht mehr bei den Versicherern.

So wurden das Anonymisierungsverfahren für die Datenübermittlung von den Versicherern an das BAG wie auch der Prozess zur Verarbeitung dieser anonymisierten Daten im BAG verstärkt. Damit geben keine der vom BAG erhobenen Daten Aufschluss über die Identität der versicherten Person. Der Sicherheitsprozess erfüllt die Anforderungen des Eidgenössischen Datenschutzgesetzes. Mit den gesammelten und untersuchten Daten kann das BAG namentlich die Gleichbehandlung aller Versicherten und die Angemessenheit der Prämien der obligatorischen Krankenpflegeversicherung überprüfen sowie den Risikoausgleich verfeinern.

Medien

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungen zu lesen.

Zur externen NSB Seite

Letzte Änderung 17.09.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Direktionsbereich Kranken- und Unfallversicherung
Sektion Rechtliche Aufsicht KV
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 462 21 11
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/versicherungen/krankenversicherung/krankenversicherung-revisionsprojekte/datenlieferung.html