Mittel und Gegenständeliste (MiGeL)

Die Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) regelt die Mittel und Gegenstände, die von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) übernommen werden; dabei handelt es sich um Mittel und Gegenstände, die von den Versicherten selbst oder einer nichtberuflich an der Untersuchung oder Behandlung mitwirkenden Person angewendet werden.

Publizierte Änderungen

Die Änderungen der Mittel- und Gegenständeliste werden in der Amtlichen Sammlung des Bundesrechts (AS) nicht veröffentlicht.

Gesamtliste

Die Mittel- und Gegenständeliste wird in der Amtlichen Sammlung des Bundesrechts (AS) und in der Systematischen Sammlung (SR) nicht veröffentlicht.

News

Sofortmassnahmen in der Mittel- und Gegenständeliste

Die maximalen Beiträge der Krankenversicherung an Blutzuckertest-Streifen oder auch Lichttherapie-Lampen werden gesenkt. Daraus resultieren Einsparungen von mehreren Millionen Franken.

Weiterführende Themen

Antragsprozesse Mittel- und Gegenständeliste

Wie ist der Antragsprozess für die Mittel- und Gegenständeliste aufgebaut?

Re-Evaluation von Leistungen der obligatorischen Krankenpflegeversicherung - HTA

Health Technology Assessment (HTA) steht international für die systematische Bewertung medizinischer Verfahren und Technologien und ist ein wichtiges Instrument der evidenzbasierten Politikberatung und Entscheidungsfindung

Referenzdokumente zur Krankenpflege-Leistungsverordnung und deren Anhänge

Das BAG publiziert die Referenzdokumente zur Krankenpflege-Leistungsverordnung und deren Anhänge 1, 2 und 3.

Letzte Änderung 20.06.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit

Sekretariat EAMGK
Ausschuss Mittel und Gegenstände

CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 462 91 65

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/versicherungen/krankenversicherung/krankenversicherung-leistungen-tarife/Mittel-und-Gegenstaendeliste.html