Bildung und Palliative Care

Das Teilprojekt «Bildung und Forschung» hatte zum Ziel, dass Lehr- und Fachpersonen in der Palliative Care über die erforderlichen stufengerechten Kompetenzen verfügen.

Medizinisches Fachpersonal

Das gemeinsame Bildungskonzept zur Palliative Care bildet die Basis für eine koordinierte Umsetzung. Palliative Care soll integraler Bestandteil der Aus-, Weiter- und Fortbildung der universitären und der nicht-universitären Gesundheits- und Sozialberufe sowie weiteren relevanten Berufsgruppen sein. Zuständig für das Teilprojekt waren das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI).

Verankerung von Palliativmedizin in der ärztlichen Aus-, Weiter- und Fortbildung

Palliativmedizin in der ärztlichen Aus- und Weiterbildung bzw. forschungsbezogenen Lehre ist im Medizinalberufegesetz (MedBG), Art. 6, Abs. 1, lit. a + b sowie in Art. 17, Abs. 1 und Abs. 2, lit. c als Kompetenzziel verankert. Die lebenslange Fortbildung ist eine ethische und im Rahmen von Art. 40 lit. b MedBG eine gesetzliche Pflicht eines jeden Arztes und einer jeden Ärztin.

Ausbildung zur Ärztin oder zum Arzt

Die Schweizerische Medizinische Interfakultätskommission SMIFK hat am 21. November 2012 einstimmig den Vorschlag der Arbeitsgruppe «Undergraduate Medical Education in Palliative Care» zur Ergänzung des Schweizerischen Lernzielkataloges (SCLO) gutgeheissen und die Umsetzungsempfehlungen zur Kenntnis genommen (vgl. Downloads).

Weiterbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt

Die Fachgruppe des BAG «Undergraduate - Postgraduate Medical Education in Palliative Care» hat zusammen mit der ««fachgruppe ärzte palliative ch»  Weiterbildungsinhalte in Palliativmedizin für die Facharztausbildungen formuliert. Das Plenum des Schweizerischen Instituts für ärztliche Weiter- und Fortbildung SIWF hat am 21. November 2013 die Empfehlungen angenommen (vgl. Downloads).

Spezialisierung zur Palliativmedizinerin oder zum Palliativmediziner

Die «fachgruppe ärzte palliative ch» hat in enger Zusammenarbeit mit der Fachgruppe des BAG «Undergraduate - Postgraduate Medical Education in Palliative Care» und dem SIWF ein Weiterbildungsprogramm für die spezialisierte Palliativmedizin erarbeitet, welches Fachärztinnen und Fachärzten aller Weiterbildungstitel ermöglicht, sich in Palliativmedizin zu spezialisieren und sich Experten-Kompetenzen in Palliative Care anzueignen.
Dem Antrag zur Schaffung eines interdisziplinären Schwerpunkts «Palliativmedizin» wurde an der Plenarversammlung des SIWF vom 26. November 2015 stattgegeben.
Das neue Weiterbildungsprogramm für die spezialisierte Palliativmedizin trat am 1. Januar 2016 in Kraft.

Letzte Änderung 28.04.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsstrategien
Sektion Nationale Gesundheitspolitik
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 469 79 76

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/strategien-politik/nationale-gesundheitsstrategien/strategie-palliative-care/bildung-und-palliative-care.html