Verhaltensregeln in der Öffentlichkeit

Am Anfang der Krankheit kann jemand ansteckend sein, ohne es zu wissen und ohne Grippesymptome zu haben. Deshalb ist Vorsicht im Kontakt mit den anderen geboten.

Mindestens einen Meter Abstand zwischen Personen wahren

Im Falle einer Epidemie wird zum Schutz vor Ansteckung dringend empfohlen:

  • Direktkontakt mit anderen Personen wie Begrüssungsküsse und Händeschütteln vermeiden
  • wenn möglich mindestens 1 Meter Abstand zum Gesprächspartner halten
  • Aktivitäten in der Gruppe wie Kollektivsportarten vermeiden

Dokumente


influenza-de.JPG

Influenza-Pandemieplan Schweiz 2018

Seit 1995 bereitet sich die Schweiz systematisch auf Influenza-Pandemien vor. Unter der Leitung der Eidgenössischen Kommission für Pandemievorbereitung und -bewältigung (EKP) entstand 2004 der erste schweizerische Influenza-Pandemieplan. Dieser wurde in den folgenden Jahren aktualisiert

Eine Menschengruppe schaut in die Kamera

Pandemieplan: Handbuch für die betriebliche Vorbereitung

Dieses Dokument beschreibt die Massnahmen, um im Pandemiefall die Mitarbeitenden vor Ansteckungen zu schützen und den Betrieb aufrecht zu erhalten. Es richtet sich an kleine und mittlere Unternehmungen (KMU).

Letzte Änderung 28.12.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit,
Abteilung Übertragbare Krankheiten
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 463 87 06

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/mensch-gesundheit/uebertragbare-krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/hygiene-pandemiefall/verhaltensregeln-oeffentlichkeit.html