Komplikationen und Genesung

Komplikationen können bei allen grippekranken Personen auftreten. Die Folgen der Komplikationen hängen stark vom allgemeinen gesundheitszustand der Patienten ab.

Mögliche Komplikationen

Bei gewissen Personen besteht ein erhöhtes Risiko, dass Komplikationen auftreten. Zu diesen Risikogruppen gehören Menschen, die an chronischen Krankheiten leiden (z. B. Asthma, anderen Atemwegs- oder Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Niereninsuffizienz oder Immunschwäche), schwangere Frauen, Säuglinge und Kleinkinder sowie Personen über 65 Jahre. Komplikationen zeigen sich am häufigsten durch Atembeschwerden, schwere Atemwegsinfektionen bis hin zu Lungenentzündungen.

Melden Sie sich sofort telefonisch bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören und an Grippesymptomen leiden, oder wenn sich Komplikationen bemerkbar machen.

Genesung

Nach einer Erkrankung an der pandemischen Grippe, sollten Sie gegen das Virus immun sein. Das Virus kann sich aber weiter verändern. Deshalb sind Sie nie vor Ansteckung sicher. Befolgen Sie darum weiterhin die persönlichen Hygienemassnahmen.

Dokumente


influenza-de.JPG

Influenza-Pandemieplan Schweiz 2018

Seit 1995 bereitet sich die Schweiz systematisch auf Influenza-Pandemien vor. Unter der Leitung der Eidgenössischen Kommission für Pandemievorbereitung und -bewältigung (EKP) entstand 2004 der erste schweizerische Influenza-Pandemieplan. Dieser wurde in den folgenden Jahren aktualisiert

Letzte Änderung 28.12.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Direktionsbereich Öffentliche Gesundheit,
Abteilung Übertragbare Krankheiten
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 463 87 06

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/mensch-gesundheit/uebertragbare-krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/empfehlungen-im-pandemiefall/komplikationen-genesung.html